Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
5.9 WENNFEHLER
5.9
WENNFEHLER
Mit der Funktion WENNFEHLER lassen Sie eine Berechnung nur dann durchführen,
wenn kein Fehler auftritt. Ansonsten können Sie einen Hinweis anzeigen lassen.
Syntax
=WENNFEHLER(Wert; Wert_falls_Fehler)
Parameter
Wert
Ein Rechenschritt, der eventuell einen Fehler bringen kann.
Wert_falls_Fehler
Der Test oder der Wert, der angezeigt werden soll, wenn ein Fehler
erscheinen soll.
5.9.1 Eine Fehlermeldung unterdrücken
Sie möchten ermitteln, wie viel Umsatz jeder Kunde im Durchschnitt pro Abteilung
gemacht hat. Sie haben bereits die Umsatzzahlen, die Anzahl der Kunden wird später
nachgeliefert.
1. Öffnen Sie die Datei WENNFEHLER.XLSX , aktivieren Sie das Tabellenregister
Wennfehler_1 und markieren Sie die Zelle D6.
2. Starten Sie den Funktions-Assistenten und aktivieren Sie die Funktion
WENNFEHLER.
3. Geben Sie ins Feld Wert den folgenden Rechenschritt ein:
B6/C6
4. Klicken Sie ins Feld Wert_falls_Fehler und geben Sie dort zwei Anführungszeichen
ein.
=WENNFEHLER(B6/C6;"")
5. Kopieren Sie die Formel nach unten.
Bild 5.14: Die Funktion
WENNFEHLER
unterdrückt die Anzeige
eines Fehlers.
In den Zeilen 7 und 10 liegt die Anzahl der Kunden noch nicht vor. Wenn Sie hier nur
den Rechenschritt B7/C7 durchführen würden, käme die Fehlermeldung #DIV/0. Die
Search JabSto ::




Custom Search