Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
7.6.4 Listen mit zellabhängigen Werten
Der Funktionsaufbau
Der innere Teil der INDIREKT-Funktion
INDIREKT("zs(-1)";
stellt den Bereichnamen der Liste dar. Dieser Teil holt sich aus der Zelle daneben den
Bereichsnamen.
Die Angabe
ZS(-1)
bedeutet dieselbe Zeile und eine Spalte nach links.
Tipp: Am Ende dieses Abschnitts ist ein Beispiel für diese Art der Adressierung
beschrieben.
Die äußere INDIREKT-Funktion nimmt sich den jetzt gefundenen Bereichsnamen und
zeigt die Werte an.
7. Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit OK .
Jetzt können Sie am zweiten Listenpfeil nur die Namen der Personen auswählen, die in
der zuvor gewählten Abteilung arbeiten.
Bild 7.28: Durch die geschachtelte INDIREKT-
Funktion steht das zweite Feld in Abhängigkeit
vom ersten.
Ein Beispiel zur Adressierung
Wir erstellen nun dieses Beispiel für die Zelle B7. Steht die erste Liste mit den Abteilun-
gen in D12, dann lautet die Zelladresse
Z(5)S(2)
fünf Zeilen nach unten und zwei Spalten nach rechts.
Erstellen Sie dieses Beispiel für die Zelle D5 und steht die erste Liste mit den Abteilungen
in D2, dann lautet die Zelladresse
Z(-3)S
drei Zeilen nach oben und dieselbe Spalte.
Tipp: In der Beispieldatei finden Sie ein weiteres Beispiel zu INDIREKT.
Search JabSto ::




Custom Search