Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
9.89 VAR.S
Im nächsten Schritt wird der ermittelte Wert quadriert. Die Ergebnisse finden Sie in der
Spalte D. Der Rechenschritt in D2 lautet:
=C2*C2
Aus diesen Werten wird in D9 die Summe gebildet. Dann wird die Summe in der Zelle
D10 durch die Anzahl der Werte geteilt.
Bild 9.57: Der Rechenschritt, um die Varianz ohne die Funktion VAR.P zu ermitteln
9.89 VAR.S
Die Varianz wird auch als mittlere quadratische Abweichung bezeichnet. Sie berechnet die
Streuung um den Mittelwert. Die Streuung, also der Abstand zum Mittelwert, wird
quadriert. Durch das Quadrieren werden negative Werte positiv und große Werte wer-
den durch das Quadrieren noch verstärkt.
Die Werte, die beim Berechnen der Varianz mit der Funktion VAR.P genommen
werden, sind Stichproben, also nicht alle Werte, die eventuell zur Verfügung stehen.
Tipp: Der alte Name der Funktion lautet: VARIANZEN. Über die Kategorie
Kompatibilität können Sie ihn auch nutzen.
Syntax
=VAR.S(Zahl1, Zahl2,…)
Parameter
Zahl1; Zahl2;..
Die Zelle bzw. der Zellbereich, der durchsucht werden soll. Sie
können bis zu 255 Zellen bzw. Zellbereiche untereinander angeben.
Search JabSto ::




Custom Search