Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
2.3 Relative und absolute Adressierung
3. Bestätigen Sie mit OK .
Jetzt werden die Zellen mit den Funktionen nur dann neu berechnet, wenn Sie die Taste
(F9) drücken.
2.3
Relative und absolute Adressierung
Um Formeln für das Arbeitsblatt allgemeingültiger aufzubauen, verwendet man in der
Praxis die relative und absolute Adressierung.
Haben Sie etwa eine Liste von Zahlen und möchten Sie diese mit einem Faktor, der in
einer anderen Zelle steht, berechnen, bekommen Sie ein Problem.
Die folgende Abbildung zeigt das Beispiel.
Bild 2.17: Ein Fehler hat sich eingeschlichen,
nachdem die erste Formel in Zelle C4 nach unten
kopiert wurde.
Der Wert in der Zelle B4 wird mit dem Faktor 15 aus der Zelle B1 addiert. Das erste
Ergebnis in der Zelle C4 lautet 60. Anschließend wurde die Formel am Ausfüllkästchen
nach unten kopiert.
Danach traten die Fehler auf. Wenn Sie auf die Zelle C5 klicken, erkennen Sie, dass Excel
die folgende Rechnung durchführt:
Zelle links (B5) + Zelle (B2)
Excel sollte aber rechnen:
Zelle links + Zelle mit Faktor (B1)
Löschen Sie als Erstes alle Ergebnisse. Schreiben Sie anschließend in der Zelle C4 die
Formel neu. Schreiben Sie:
=B4+B1
Nachdem Sie die Zelle B1 benannt haben, drücken Sie die Taste (F4) . Die Formel sieht
nun folgendermaßen aus:
=B4+$B$1
Kopieren Sie die Formel nach unten.
Search JabSto ::




Custom Search