Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
2.4 Bereiche benennen
Tipp: Wenn Sie eine Tabelle bearbeiten müssen und in einer Zelle eine Zahl steht,
von der Sie nicht wissen, ob und wo sie zur Berechnung herangezogen wird, markie-
ren Sie die Zelle und klicken auf die Schaltfläche Spur zum Nachfolger . Dann zeigt
Ihnen Excel mit den blauen Pfeilen, ob und wo der Einsatz erfolgt.
Mit einem Klick auf die Schaltfläche Pfeile entfernen löschen Sie die Pfeile wieder.
2.4
Bereiche benennen
Sie können einer Zelle oder auch mehreren Zellen einen Namen geben. Öffnen Sie
beispielsweise mehrmals täglich eine Mappe und müssen anschließend zur Zelle X750
blättern, kann das lästig werden. Deshalb geben Sie der Zelle einen Namen und gelangen
später mit einem Klick zu dieser Zelle.
1. Markieren Sie die Zelle bzw. die Zellen, die den Namen erhalten sollen.
2. Aktivieren Sie das Register Formeln und wählen Sie den Befehl Namen definieren .
3. Geben Sie den Namen der Zelle ein. Der Name darf kein »reservierter« Excel-Name
sein wie beispielsweise Summe . In diesem Beispiel nennen wir die Zelle Umsatz .
Bild 2.21: Die Zelle X750
erhält den Namen Umsatz .
4. Bestätigen Sie mit einem Klick auf die Schaltfläche OK .
Egal, wo Sie sich in der Mappe befinden, egal auch, auf welchem Tabellenblatt Sie sind:
Öffnen Sie am Namenfeld über den Listenpfeil die Auswahl und klicken Sie den
gewünschten Namen an.
Bild 2.22: Über das Namenfeld schnell zur
Zelle mit dem Namen Umsatz wechseln
Sofort wird die entsprechende Zelle bzw. der Zellbereich angezeigt.
Bereichsnamen in Funktionen einsetzen
Sie können einen Bereichsnamen auch in einer Funktion verwenden.
Search JabSto ::




Custom Search