Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Webparts werden in der Regel als einzelne Bausteine auf sogenannten Webpartseiten
zusammengefasst, die wiederum ein oder mehrere Webparts enthalten können. In Bild 4.1
ist beispielhat der Aufbau einer Seite mit verschiedenen Webparts im Bearbeiten­Modus
dargestellt. Daraus ist bereits ersichtlich, dass Webparts an verschiedenen Stellen des Bild­
schirms, den sogenannten Webpartzonen, positioniert werden können.
Bild 4.1■ SharePoint-Webseite mit diversen Webparts
HINWEIS: Neben den Standard-Webparts von Microsot stellt auch eine
Vielzahl externer Firmen entsprechende Ergänzungen mit weitergehender
Zusatzfunktionalität zur Verfügung.
4.1.2■Wofür wird ein Webpartkatalog benötigt?
Durch den Einsatz sogenannter Webpartkataloge kann eine Gruppe von Webparts zentral
gespeichert und an den gewünschten Stellen der SharePoint­Umgebung verfügbar gemacht
werden.
Je Websitesammlung gibt es in der Regel unterschiedliche Webpartkataloge, jeweils in
Abhängigkeit vom gewählten Typ und Layout der Root­Webseite. Der Standardkatalog trägt
immer den Namen der Websitesammlung gefolgt von der Angabe -Katalog , also beispiels­
weise Dilaro-Katalog . Neben dem Standardkatalog (in dem auch die aktuellen Apps der
Sammlung abgelegt sind) verfügt eine Websitesammlung auch noch über einen eigenen
Katalog, in dem die geschlossenen Webparts abgelegt werden, und über einen speziellen
Server­Katalog.
 
Search JabSto ::




Custom Search