Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Als Hyperlink wird ein Verweis auf eine Webseite bzw. eine Freigabe bezeichnet.
Die Syntax ergibt sich dabei aus der zugeordneten URL (beispielsweise
http://www.dilaro.de ).
1. Zum Hinzufügen eines Hyperlink­Webparts muss im Bearbeiten­Modus der Webseite das
gewünschte Webpart zum Hinzufügen ausgewählt werden; standardmäßig ist es im Kata­
log Inhaltsrollup mit dem Namen Hyperlinkübersichten hinterlegt.
2. Nach dem Einfügen des Webparts können die speziischen Eigenschaten bearbeitet wer­
den. Zu einem Hyperlink­Webpart gehört beispielsweise die Festlegung der angezeigten
Felder. Dazu muss innerhalb des Webparts der Punkt Formate und Layout konigurieren
angewählt werden.
3. Es erscheint ein Konigurationsfenster, in dem dann die gewünschten Einstellungen vor­
genommen werden können (siehe Bild 4.23).
 Bild 4.23■
Koniguration eines
Hyperlink-Webparts
HINWEIS: Die sonstigen Einstellungen eines Hyperlink-Webparts werden
im Toolpart-Bereich (Webpart bearbeiten) vorgenommen.
4. Nachdem die gewünschten Einstellungen vorgenommen wurden, kann dies abschlie­
ßend mit OK bestätigt werden.
5. Nach der Koniguration des Webparts können neue Einträge (Hyperlinks) hinzugefügt
(oder bestehende bearbeitet) werden. Dazu muss die entsprechende Schaltläche ange­
klickt und anschließend müssen die benötigten Angaben eingetragen werden (siehe Bild
4.24).
 
Search JabSto ::




Custom Search