Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
4. Neben den aufgeführten Angaben kann dann, je nach Auswahl, auch noch festgelegt
werden, wie viele Versionsstände gespeichert werden sollen. Dies erfolgt durch entspre­
chende Angaben in den darunter liegenden Feldern ( Folgende Anzahl von Hauptversionen
beibehalten bzw. Entwürfe für . . . ).
5. Im Bereich Entwurfselementsicherheit kann zusätzlich deiniert werden, welche Benutzer
auf welche Versionen der Dokumente bzw. der Objekte der Bibliothek zugreifen dürfen
(siehe Bild 5.9).
Bild 5.9■ Festlegungen zur Versionierung von Bibliotheksdokumenten
6. Mit der abschließenden Bestätigung der Änderungen durch die Schaltläche OK werden
diese für die gewählte Bibliothek direkt wirksam.
HINWEIS: Mit der Option Auschecken erfordern kann in dem gleichen Dialog-
fenster (unten) zusätzlich festgelegt werden, dass beim Bearbeiten des Doku-
ments ein Auschecken erfolgt, damit eine exklusive Bearbeitung des Dokuments
möglich ist. Mit dem Einchecken dieses Dokuments wird dann bei aktivierter
Versionierung eine neue Version angelegt.
7. Sobald für eine Bibliothek die Versionierung aktiviert wurde, ändert sich nach einer gewis­
sen Zeit auch der Versionsverlauf einzelner Dokumente, sofern diese einer Änderung
unterliegen. Dies kann für ein einzelnes Dokument angezeigt werden, indem zunächst das
Eigenschaten­Menü des Dokuments angewählt wird. Dazu muss rechts neben den Doku­
mentennamen (drei Punkte) und anschließend dann erneut auf die Optionspunkte geklickt
werden.
8. Im Eigenschaten­Menü des entsprechenden Dokuments müssen Sie dann nur noch den
Punkt Versionsverlauf zu wählen, worauf die aktuellen Zuweisungen erscheinen, so wie
in Bild 5.10 auf der nächsten Seite beispielhat dargestellt.
 
Search JabSto ::




Custom Search