Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
3. Es erscheint ein Dialogfenster, in dem innerhalb des Bereichs Dokumentvorlage eine
andere Vorlage ausgewählt bzw. die bestehende Vorlage bearbeitet werden kann (siehe
Bild 5.38).
Bild 5.38■ Änderung der Standardvorlage einer Dokumentbibliothek
HINWEIS: Um eine bestehende Vorlage bearbeiten zu können, muss eine
Anwendung eingesetzt werden, die WSS3-kompatibel ist, also im Falle einer
Dokumentbibliothek beispielsweise Microsot Word 2007/2010/2013.
4. Nachdem die gewünschten Einstellungen vorgenommen wurden, stehen diese Änderun­
gen nach abschließender Bestätigung beim Anlegen neuer Dokumente der Bibliothek
unmittelbar zur Verfügung.
5.3■Listen
Die SharePoint­Listen stellen unter SharePoint 2013 eine herausragende Möglichkeit zur
Verfügung, um Daten beliebiger Art zu verwalten. Der große Vorteil der SharePoint­integ­
rierten Listen ist, dass die dort hinterlegten Daten innerhalb der SharePoint­Umgebung
natürlich auch an beliebiger Stelle weiterbearbeitet werden können (mit den entsprechen­
den Zugrifsberechtigungen). So können damit Datensammlungen angelegt werden, die
vollkommen lexibel und individuell nutzbar sind.
HINWEIS: Auch wenn Bibliotheken als spezielle Form der SharePoint-Listen
angesehen werden können, sollen diese separat betrachtet werden, da es bei
der Bearbeitung einige grundlegende Unterschiede gibt.
Wie bereits erwähnt, hat zudem mit SharePoint Server 2013 der Begrif App
auch in eine SharePoint-Umgebung Einzug gehalten. So werden dort Biblio-
theken oder Listen ebenfalls unter dem Sammelbegrif App subsumiert.
 
Search JabSto ::




Custom Search