Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
2013 aber auch kontinuierlich ablaufen, sodass beispielsweise neue Dokumente in Echtzeit
indiziert und damit als Suchergebnis verfügbar sind.
PRAXISTIPP: Mit einer Anpassung bzw. Erweiterung der COM-Schnittstelle
( Client Object Model ) ist es unter SharePoint 2013 möglich, über diese Schnitt-
stelle die Suche zu nutzen, die in SharePoint 2013 integriert ist.
. . . und sonst?
Neben den bisher genannten Neuerungen gibt es noch eine Vielzahl weiterer Detailver­
besserungen, deren Aufzählung den Rahmen dieses Kapitels sprengen würde. Dennoch
sollen an dieser Stelle stellvertretend einige neue oder optimierte Funktionen von Share­
Point 2013 nicht unerwähnt bleiben.
Mit dem Distributed Cache Service wird unter SharePoint 2013 der Cache zwischen mehre­
ren Servern synchronisiert. Damit wird eine Weitergabe bzw. ein Datenaustausch bestimm­
ter Informationen oder Daten gewährleistet, was sich bemerkbar macht bei der Benutzer­
Authentiizierung, bei Aktivitäten über Microblogs (ebenfalls ein neues Merkmal von
SharePoint 2013), beim „Posten“ von Nachrichten oder auch beim Bearbeiten von Doku­
menten.
Die bereits aus SharePoint 2010 bekannte Methode der Claim-Authentiizierung wurde in
SharePoint 2013 noch einmal erweitert und wird dort auch als Standardmethode zur Benut­
zer­Authentiizierung für Webseiten eingesetzt. Eine solche Methode unterstützt neben den
beiden klassischen Authentiizierungsvarianten (Windows­Authentiizierung, Eingabefor­
mular mit Abgleich gegen eine Datenbank) auch die Möglichkeit der ADFS ( Active Directory
Federation Services ). Dabei werden entsprechende Authentiizierungsmerkmale über eine
Webseite (URL) an einen Dienst weitergeleitet, der wiederum die Validität prüt.
Nicht nur die grundsätzliche Ablage und Verwaltung von Dokumenten wurde optimiert,
sondern auch bei der Einbindung von Bilddaten erfolgt eine optimierte Speicherablage,
indem die Bilddateien nach bestimmten Algorithmen verkleinert werden ( Image Rendi-
tion ).
SharePoint Server 2013 stellt neue Templates (Vorlagen) für die Bereiche „Blog“ und „Com­
munity“ zur Verfügung. Die Daten werden im SharePoint­Server zwischengespeichert und
nicht sofort in die Datenbank geschrieben, was die Zugrifsgeschwindigkeit wesentlich ver­
bessert.
Beim Einsatz eines Exchange­Servers können spezielle Postfächer für Arbeitsgruppen
(Team­Mailboxen) verwaltet werden, auf die mittels Outlook oder Outlook Web Access ( OWA )
zugegrifen werden kann.
Eine Vielzahl neuer Merkmale für Business Intelligence (BI) vereinfacht die Nutzung ent­
sprechender Ressourcen (getrennte Pivot­Charts, Add­On für Excel, separates Template
usw.).
 
Search JabSto ::




Custom Search