Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
8. Mit der abschließenden Bestätigung der Eingaben über die Schaltläche OK erfolgt dann
eine direkte Zuweisung.
Mit den dargestellten Arbeitsschritten wird erreicht, dass bei der nächsten Indexerstellung
der angegebenen Startadresse nicht mehr das Standardkonto der Indexerstellung, sondern
das hier verwendete Konto eingesetzt wird.
8.3.6■Können bestimmte Dateitypen bei der Indizierung
einer Dateifreigabe ausgenommen werden?
Neben der Festlegung spezieller Crawl­ oder Durchforstungsregeln besteht zusätzlich eine
Möglichkeit, die Indexerstellung zu begrenzen, indem beispielsweise festgelegt wird, dass
nur bestimmte Dateitypen indiziert werden.
1. Für die Festlegung, dass bei der Indexerstellung ein bestimmter Dateityp nicht berück­
sichtigt wird, muss zunächst einmal in der Zentraladministration die entsprechende
Suchdienstanwendung angewählt werden.
2. Nach Anwahl der Option Dateitypen werden die aktuell zugewiesenen Dateitypen ange­
zeigt (erkennbar an der jeweiligen Dateiendung).
3. Um einen Dateityp von der Indexerstellung auszuschließen, muss das jeweils zugehörige
Kontextmenü (rechts neben Dateiendung) und dort der Punkt Löschen angewählt wer­
den. In Bild 8.11 ist dies beispielhat für den Dateityp „dotx“ dargestellt.
Bild 8.11■ Löschen der Zuordnung eines Dateityps für die Suche
4. Nach abschließender Bestätigung des Löschvorgangs wird der Dateityp zuküntig bei der
Indexerstellung nicht mehr berücksichtigt.
Search JabSto ::




Custom Search