Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
HINWEIS: Das Entfernen eines Dateityps aus der Aufstellung hat zur Folge,
dass bei zuküntigen Durchforstungsvorgängen (Indexerstellung) Dateien mit
der entsprechenden Endung nicht mehr berücksichtigt werden. Beachten
Sie bitte, dass aktuell bestehende Suchergebnisse auf den Dateityp erst mit
dem nächsten vollständigen Crawl aus der Ergebnisliste entfernt werden.
8.3.7■Wie werden gecrawlte Eigenschaten in die Suche integriert?
Die Indexerstellung folgt grundsätzlich unterschiedlichen Ansätzen. Während beispiels­
weise Oice­Dokumente komplett indiziert werden, werden zugewiesene Metadaten (im
Dokument deinierte Eigenschaten) unter Umständen nicht berücksichtigt und somit bei
der Suche auch nicht gefunden.
Bei der Indizierung eines Geschätsdatenkataloges (BCS = Business Connectivity Services )
werden auch nicht standardmäßig sämtliche Daten in den Index aufgenommen. Gleiches
gilt für Listenelemente, bei denen auch bestimmte Daten in den Index aufgenommen wer­
den sollen, andere wiederum nicht. Dabei werden zwar bei den Crawlvorgängen die Daten
ermittelt, diese aber aufgrund der Konigurationseinstellungen nicht in den Index aufge­
nommen; sie wären aber dennoch theoretisch verfügbar.
Um allen Anforderungen gerecht zu werden, stellt Microsot SharePoint Server 2013 die
sogenannten verwalteten Eigenschaten zur Verfügung. Damit ist es möglich, alle verfügba­
ren Eigenschaten einer Inhaltsquelle ( Gecrawlte Eigenschaten ) individuell zu markieren
und damit festzulegen, ob sie in den Suchindex aufgenommen werden oder ob nicht.
Dabei kann die Koniguration der verwalteten Eigenschaten, auch Metadaten genannt, nach
folgenden Kriterien bzw. Vorgaben erfolgen:
Aufnahme in Index
Auswahl bei der Suchdeinition
Eigenschat bei der erweiterten Suche
1. Um für bestimmte Daten bzw. Eigenschaten festzulegen, dass sie bei der Indexerstellung
berücksichtigt und damit auch bei der Suche angegeben werden können, muss in der
Zentraladministration die entsprechende Suchdienstanwendung angewählt werden.
2. Auf der Konigurationsseite der Suchdienstanwendung muss als Nächstes im linken
Menübereich der Punkt Suchschema angeklickt werden.
HINWEIS: Zur korrekten Anzeige der Metadaten ist es notwendig, dass ein
erster (vollständiger) Crawlvorgang (Durchforstung) abgeschlossen ist.
3. Im nachfolgenden Dialogfenster werden die aktuell verwalteten Eigenschaten angezeigt.
Dort muss im nächsten Schritt die Option Durchforstete Eigenschaten (oben) angeklickt
werden. Damit werden in einem separaten Dialogfenster die verschiedenen Eigenschaf­
ten angezeigt, und zwar jeweils angeordnet in spezielle Kategorien (siehe Bild 8.12).
 
Search JabSto ::




Custom Search