Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
6HUYHU)DUP
6HUYHU
)URQW(QG$QZHQGXQJ$SS64/6HUYHU
:HEDQZHQGXQJ:HE$SSOLFDWLRQ
=HQWUDODGPLQLVWUDWLRQ,QKDOW:RUNIORZ2IILFH$SSV
'DWHQEDQNHQ
,QKDOW6XFKH.RQILJXUDWLRQ
:HEVLWHVDPPOXQJ6LWH&ROOHFWLRQ
3RUWDOH$UEHLWVEHUHLFKH
:HEVHLWHQ
:LNL%ORJ0LFUREORJ)RUXP$UEHLWVEHUHLFK
/LVWHQ
'RNXPHQWHQELEOLRWKHN'LVNXVVLRQ8PIUDJHXVZ
 Bild 2.3■
Hierarchie einer
SharePoint-Umgebung
(OHPHQWH
'RNXPHQW/LVWHQHLQWUDJ%LOG9LGHRXVZ
HINWEIS: Die in Bild 2.3 dargestellte Graik kann die Komponenten bzw.
Hierarchie einer SharePoint-Farm nur schematisch darstellen und ist auch
nicht allumfassend, da beispielsweise Webanwendungen durchaus auch
auf mehreren Servern abgelegt werden können.
2.1.9■Wie groß muss die SharePoint-Farm sein?
Die Größe einer SharePoint­Farm wird prinzipiell in erster Linie immer von den Anforde­
rungen bestimmt, die eine solche SharePoint­Installation im Endausbau (!) erfüllen soll.
Wie oben bereits erwähnt, kann eine SharePoint­Farm im Minimalfall aus einem einzigen
Server bestehen, auf dem sämtliche Dienste und Funktionen der SharePoint­Umgebung
abgelegt sind.
Generell sind dabei folgende Funktionen bzw. Rollen einer SharePoint­Umgebung zu
betrachten:
SQL­Server
Web­Frontend
Anwendungsserver (Apps)
Ab der Version 2013 von SharePoint Server können neben den klassischen Funktionen wie
Web­Frontend, Indizierung oder Suche auch die Rollen für Worklows, Apps und sonstige
Dienste auf separaten Servern installiert und eingesetzt werden. Mithilfe eines speziellen
Verwaltungsprogramms (Request Management) werden die Anfragen SharePoint­intern an
die entsprechenden Server weitergeleitet.
 
Search JabSto ::




Custom Search