Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Sobald der Dashboard­Designer gestartet wurde, können Sie mit den dort verfügbaren
Optionen die gewünschte Koniguration durchführen. So können dort beispielsweise auch
KPI­Listen (Statuslisten) hinterlegt und angezeigt werden, es lässt sich der Zugrif auf
externe Datenquellen konigurieren usw.
9.3■KPI (Key Performance Indicator)
9.3.1■Was bedeutet KPI?
Sicherlich eine der am häuigsten genutzten Möglichkeiten des PerformancePoint Servers
stellt die Verwendung sogenannter KPI­Listen dar. KPI ist die Abkürzung für Key Perfor-
mance Indicator und bedeutet so viel wie „Statusanzeige deinierter Ziele“. Es handelt sich
dabei um eine graische Darstellung betriebswirtschatlicher Kennzahlen, anhand derer die
Erfüllung der festgelegten Ziele „abgelesen“ werden kann.
Sehr ot wird eine solche Darstellung auch mit einer „Ampelfunktion“ verglichen, wo die
drei Farben Rot, Gelb und Grün den Erfüllungsgrad signalisieren. Die Zielerreichung wird
dabei an kritischen Erfolgsfaktoren festgemacht, die letztlich Einluss nehmen auf das Tref­
fen bestimmter Entscheidungen.
Die KPI­Darstellung ermöglicht nicht nur eine sehr einfache und schnelle Einschätzung des
Erfüllungsgrades eines vorgegebenen Ziels, sondern es ist für jeden an einer Zielerfüllung
beteiligten Bereich ofensichtlich, ob und, wenn ja, in welcher Form bestimmte Aufgaben
erledigt werden müssen.
Als Beispiele für KIP­Listen können Umsatzzahlen dienen, indem eine Mindestanforderung
deiniert wird (das klassische KPI­Einsatzgebiet). Es kann sich aber auch um Zufrieden­
heitsanalysen der Kunden handeln, Bestellungen pro Monat oder die Bestellentwicklung für
einen bestimmten Artikel.
Sämtliche Zuweisungen und Festlegungen einer KPI-Liste erfolgen über den
Dashboard-Designer, der in Abschnitt 9.2 dargestellt wurde. Wie eine solche
KPI-Liste angelegt und „mit Leben gefüllt“ werden kann, wird nachfolgend
dargestellt und erläutert.
9.3.2■Wie kann ich eine Datenquelle zuweisen?
Um eine KPI­Darstellung umsetzen zu können, ist es zunächst einmal wichtig, dass eine
Liste bzw. eine Datenquelle existiert, welche die Werte enthält, die in Form einer KPI­Dar­
stellung ausgewertet werden sollen. Diese KPI­Liste beinhaltet dann wiederum die verschie­
denen KPI­Indikatoren, die eine Bewertung der Daten der ausgewählten Datenquelle ermög­
lichen.
 
Search JabSto ::




Custom Search