Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
10
Worklows
An einigen Stellen dieses Buches wird auf den Einsatz sogenannter Worklows hingewiesen.
Im Rahmen der nachfolgenden Abschnitte werde ich Ihnen erläutern:
Worum es sich bei diesen elektronischen Arbeitsabläufen konkret handelt,
welche Funktionen damit in einer SharePoint­Umgebung verbunden sind und angewen­
det werden können und
in welchem Zusammenhang dazu die sogenannten Informationsverwaltungsrichtlinien
stehen.
Der Worklow-Einsatz gestaltet sich unter Microsot SharePoint Server 2013
sehr lexibel und äußerst umfangreich. Auf diese Art und Weise wird eine
SharePoint-Umgebung zu einem System, mit dem nahezu beliebige elektroni-
sche Abläufe eines Unternehmens oder einer Organisation gesteuert werden.
10.1■Allgemeines
10.1.1■Was kennzeichnet einen Worklow?
Ein Worklow ist – ganz allgemein ausgedrückt – dadurch charakterisiert, dass er bestimmte
Abläufe oder Verfahren (Geschätsprozesse) automatisiert und diese nach Möglichkeit elek­
tronisch unterstützt. Dabei kann der „Anstoß“ zur Automatisierung entweder manuell oder
(wie in den meisten Fällen) automatisch erfolgen, jeweils in Abhängigkeit eines Ereignisses
oder in Abhängigkeit einer bestimmten Situation. Als Konsequenz erfolgt in der Regel die
Ausführung bestimmter Handlungsanweisungen (z. B. Genehmigung eines Dokuments)
oder vergleichbarer Aktivitäten.
Unter SharePoint kann ein solches Ereignis beispielsweise das Anlegen oder das Hochladen
eines Dokuments in eine SharePoint­Bibliothek sein. Ein anderes Beispiel könnte das Durch­
führen einer Änderung an einem Dokument oder einer SharePoint­Liste sein. So könnten Sie
auf diese Art beispielsweise beim Erstellen eines Sitzungsprotokolls bestimmte Erstellungs­
 
Search JabSto ::




Custom Search