Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Bild 3.4■ Hinweis nach Abschluss der Neuanlage einer Webanwendung
3.1.2■Sollte für jede Webanwendung ein separater Anwendungspool
angelegt werden?
Wie in Abschnitt 2.1.13 dargestellt, ist beim Anlegen einer Webanwendung unter anderem
die Angabe des sogenannten Anwendungspools ( Neuen Anwendungspool erstellen ) erforder­
lich. In diesem Pool sind mehrere Systemressourcen zusammengefasst, die dann den ein­
zelnen Prozessen zur Verfügung gestellt werden.
Aus der praktischen Erfahrung macht es durchaus Sinn, einer Webanwendung immer auch
einen eigenen Anwendungspool zur Verfügung zu stellen. Dennoch sollte dabei Folgendes
bedacht werden:
Sämtliche Prozesse eines Anwendungspools (als auch einer Webanwendung) werden iso­
liert von den übrigen Pools in einem eigenen Bereich des Arbeitsspeichers ausgeführt
(W3WP.EXE). Sollte es bei einem der Prozesse zu Problemen kommen, verursacht dies
nicht automatisch Probleme in den sonstigen Anwendungspools oder Webanwendungen.
Der Fehler bleibt somit in einem abgegrenzten Bereich und hat keine negativen Auswir­
kungen auf andere Anwendungen.
Jedem Anwendungspool werden automatisch bestimmte Ressourcen zugeordnet, die
dieser benötigt. Dies hat zur Folge, dass ein gewisser Teil des Arbeitsspeichers automa­
tisch von diesen Ressourcen belegt wird.
Die Anlage separater Anwendungspools für jede Webanwendung hat einen nicht zu
unterschätzenden Vorteil der Trennung der einzelnen Speicherprozesse, was sich im Feh­
lerfall äußerst positiv bemerkbar macht. Insbesondere bei Webanwendungen, die eine
hohe Stabilität fordern, sollte deshalb eine Trennung der Anwendungspools erfolgen.
Search JabSto ::




Custom Search