Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
auf ihren numerischen Wert reduziert. Nun sind aber gerade bei Nummerierungssyste-
men – typische Beispiele dafür sind Kundennummern, Artikelnummern oder Beleg-
nummern – oft führende Nullen erwünscht. Eine Lösung des Problems wäre, die »Zahl«
als Text einzugeben, wie im letzten Abschnitt behandelt. Damit hat die Zahl aber ihren
Zahlencharakter verloren. Das wäre bei Belegnummern aber nachteilig, weil diese ja oft
hochgezählt werden sollen.
Wenn die Zahl als Zahl mit führenden Nullen eingegeben werden soll, kann ein speziel-
les Format definiert werden. Dies ist möglich, wenn Sie über Start Zahl die Liste zu
Zahlenformat öffnen und die Option Mehr ... nutzen. In der Kategorie Benutzerdefiniert
auf dem Register Zahlen kann unter Typ ein Zahlenmuster mit so vielen Nullen eingege-
ben werden, wie die entsprechende Nummer Stellen hat.
Abbildung 3.17 Formatmuster für eine Zahl mit führenden Nullen
Eingabe mit fixen Dezimalstellen
Wenn in einer Arbeitsmappe ausschließlich Zahlen mit immer der gleichen Anzahl von
Nachkommastellen vorkommen, kann eine Funktion genutzt werden, die die Eingabe
des Kommas überflüssig macht. Am besten verwenden Sie dabei zur Eingabe der Zahlen
den Zahlenblock. Drücken Sie dazu auf die [Num] -Taste. Wählen Sie unter Excel-Optio-
nen die Seite Erweitert , und haken Sie das Kästchen Dezimalkomma automatisch einfü-
gen ab. Stellen Sie z. B. 2 als Stellenanzahl ein. Nun werden die letzten zwei Stellen jeder
Zahl automatisch als Dezimalstellen betrachtet, und das Komma wird automatisch ge-
setzt. Auch eine Null vor dem Komma muss nicht mehr eingegeben werden. Da diese
Einstellung für die gesamte Arbeitsmappe gilt, sollten Sie die Bereiche, die nicht mit
Nachkommastellen eingegeben werden sollen, etwa Absatzzahlen, vor der Eingabe mit
einem passenden Zahlenformat belegen und zwei Nullen am Ende eingeben.
 
Search JabSto ::




Custom Search