Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
3.4.12
Eingaben per Mustererkennung
Eine ganze neue Methode, Spalten mit Inhalt zu füllen, wird unter dem irreführenden
Namen Blitzvorschau angeboten, was wie schon angesprochen eine schlechte Überset-
zung für Flash Fill ist. Dabei geht es um ein Verfahren, das mit Mustererkennung arbei-
tet. Ein erstes Beispiel soll zeigen, was gemeint ist. Die Methode kann beispielsweise als
Hilfe beim Umgang mit Adressen eingesetzt werden.
1 Sie übernehmen aus einer externen Datenquelle eine Spalte mit Zu- und Vornamen,
getrennt durch ein Komma.
2 Nun wollen Sie den Zunamen separat in der Nachbarspalte als Benutzernamen ab-
legen. Dazu genügt es, in der ersten Zelle dieser zweiten Spalte den ersten Benutzer-
namen abzulegen.
3 Wenn Sie dann in der zweiten Zelle darunter den Befehl Start Bearbeiten
Füllbereich Blitzvorschau verwenden – oder schneller noch [Strg]+[E] benutzen –,
nimmt das Programm an, dass Sie diese Freistellung des Zunamens in der gesamten
Spalte haben wollen, und erledigt dies auf der Stelle.
4 Bei der ersten Zelle erscheint die Schaltfläche Blitzvorschauoptionen mit Befehlen,
um notfalls das Ausfüllen rückgängig zu machen oder um die gefüllten Zellen aus-
zuwählen.
Dieses Verfahren funktioniert auch mit zahlreichen anderen Mustern. Wenn Sie bei-
spielsweise eine Spalte mit ISBN-Nummern haben und wollen die zweite Zahl freistel-
len, können Sie ebenso verfahren, falls die Zahlengruppen durch Striche getrennt sind.
Umgekehrt geht es auch. Sie können beispielsweise den Inhalt von zwei verschiedenen
Spalten in einer neuen Spalte zusammenfügen, etwa die getrennten Vor- und Zunamen
zu einem Kundennamen. Dabei lassen sich auch bestimmte erkennbare Bestandteile
Search JabSto ::




Custom Search