Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
tungstasten abschließen, da die Eingabe der Klammer automatisch wieder in den Mo-
dus Eingeben schaltet.
4.2.3
Bereichsangaben
Wenn Sie einen Bereichsbezug als Argument in einer Formel benötigen, haben Sie zwei
Möglichkeiten: Ist der Bereich nicht benannt, können Sie zunächst so vorgehen wie bei
der Eingabe des Zellbezugs. Anstatt mit der Maus aber nur eine Zelle anzuklicken, mar-
kieren Sie durch Ziehen der Maus den Bereich, den Sie benutzen wollen. Mit Finger
oder Stift tippen Sie die erste Zelle des Bereichs an und ziehen den runden Anfasser bis
zur letzten Zelle des Bereichs.
Wenn Sie mit der Tastatur arbeiten, müssen Sie zunächst wieder eine Richtungstaste an-
schlagen, um in den Modus Zeigen zu gelangen. Markieren Sie zunächst die Zelle, in der
der Bereich beginnen soll. Halten Sie dann die [ª] -Taste gedrückt, während Sie den Be-
reich mit den Richtungstasten markieren. Beenden Sie die Bereichsmarkierung mit der
[¢] -Taste. Soll die Formel dagegen noch fortgesetzt werden, beenden Sie die Bereichs-
markierung mit einer schließenden Klammer oder einem Operator. Statt mit der [ª] -
Taste zu arbeiten, können Sie auch [F8] benutzen, um den Bereich auszudehnen. Sie
wählen die Startzelle, drücken [F8] und dann die letzte Zelle des Bereichs.
Abbildung 4.7 Einfügen eines Bereichsnamens
Wenn ein Bereich benannt ist, tippen Sie beispielsweise zunächst
=SUMME(
ein. Nun können Sie den gewünschten Bereichsnamen, z. B. Werk_1 , über Formeln
Definierte Namen In Formeln verwenden auswählen oder mit [F3] einfügen. [F3] öff-
Search JabSto ::




Custom Search