Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Diese Bedingung fängt die Kleinkunden ab. Hinter dem Eingabefeld können Sie
gleich sehen, ob die Bedingung bei dem ausgewählten Umsatz erfüllt ist oder nicht.
=FALSCH heißt, die Bedingung ist im ersten Fall nicht erfüllt.
2 Wählen Sie dann das Feld Dann_Wert aus. Wenn die erste Bedingung erfüllt ist, soll
nun eine zweite Bedingung geprüft werden. Also muss bei dem zweiten Argument
wieder eine Funktion WENN() eingefügt werden.
3 Benutzen Sie die Schaltfläche WENN im Namenfeld der Bearbeitungsleiste, die nach
der ersten Verwendung der Funktion WENN() automatisch angeboten wird. Es erscheint
wieder das Dialogfeld für die Eingabe der drei Argumente für eine Funktion WENN() .
4 Tragen Sie die zweite Bedingung ein: B5>=50000 .
5 Geben Sie nun im Feld Dann_Wert den Buchstaben A ein. Anführungszeichen sind
nicht notwendig, im Gegensatz zur manuellen Eingabe einer Funktion direkt in der
Bearbeitungsleiste.
6 Im Feld Sonst_Wert tragen Sie den Buchstaben B ein.
7 Klicken oder tippen Sie dann auf das erste WENN in der Bearbeitungsleiste, er-
scheint wieder das Dialogfeld der übergeordneten Funktion. Geben Sie hier als
Sonst_Wert den Buchstaben C ein, und bestätigen Sie mit OK oder [¢] .
8 Damit ist die Formel fertig und muss nur noch in die anderen Zellen kopiert werden.
Auch wenn Sie in einer fertigen Funktion nachträglich ein Argument durch eine Funk-
tion ersetzen wollen, können Sie mit dem Funktionssymbol arbeiten. Angenommen, die
Formel sieht bisher folgendermaßen aus:
Search JabSto ::




Custom Search