Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
ter Berechnungsoptionen das Kontrollkästchen Iterative Berechnung aktivieren abge-
hakt, ist eine wiederholte Berechnung zugelassen.
Abbildung 4.70 Optionen zur iterativen Berechnung
Dabei kann die maximale Anzahl der Wiederholungen bestimmt werden. Excel gibt un-
ter Maximale Iterationszahl den Wert 100 vor. Die Berechnung wird also spätestens
nach der 100sten Wiederholung gestoppt und das erreichte Ergebnis angezeigt. In der
Statusleiste wird angezeigt, wie viele Iterationen schon durchlaufen sind.
Der zweite Wert, mit dem die iterative Berechnung gesteuert werden kann, ist Maximale
Änderung . Die Vorgabe ist 0,001. Damit ist gemeint, dass die Berechnung dann nicht
mehr wiederholt wird, wenn die verschiedenen Berechnungen zu Ergebnissen führen,
deren Differenz kleiner ist als der Änderungshöchstwert. Das ist wichtig, wenn es sich
um die Berechnung eines Näherungswertes handelt. Welcher Wert hier der richtige ist,
hängt natürlich von der Dimension ab, die das erwartete Ergebnis hat. Erwarten Sie z. B.
Werte mit sechs Nachkommastellen, ist 0,001 ein zu grobes Maß.
Multithreading
Im Dialog Excel-Optionen wird unter Erweitert in der Gruppe Formeln noch die Option
Multithreadberechnung aktivieren angeboten. Bei komplexen Berechnungen, beispiels-
weise für umfangreiche Pivot-Tabellen oder Datenmodelle, lässt sich durch ein paralle-
les Arbeiten eine höhere Geschwindigkeit erreichen. Wenn Sie mit mehreren Prozesso-
ren auf Ihrem System arbeiten, lässt sich angeben, wie viele davon für diese Funktion
verwendet werden sollen. Dabei ermittelt das Programm automatisch die Anzahl der
vorhandenen physischen oder logischen Prozessoren und aktiviert als Vorgabe die Op-
tion Alle Prozessoren auf dem Computer verwenden .
Abbildung 4.71 Optionen zur Parallelbearbeitung
Search JabSto ::




Custom Search