Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Einzüge, um Beschriftungen zu gruppieren
Insbesondere bei Zeilenbeschriftungen ist es oft erwünscht, die Beschriftungen nach
bestimmten Kategorien zu ordnen. Hier ist es praktisch, untergeordnete Kategorien
durch Einrücken des Textes kenntlich zu machen. Das folgende Beispiel zeigt eine Auf-
stellung von Kostenarten.
Die Kosten sind in zwei Hauptgruppen gegliedert: Sach- und Personalkosten. Für die
einzelnen Positionen jeder Gruppe wird ein Einzug verwendet. Auf der Registerkarte
Ausrichtung ist dafür als Textausrichtung Links ausgewählt und bei Einzug der Wert 3
eingegeben worden. Anstelle des Dialogfeldes können auch die beiden Einzugssymbole
in der Gruppe Ausrichtung benutzt werden; ein Klick oder Tipp verändert den Einzug je-
weils um eine Stelle. So lässt sich leicht ausprobieren, bei welchem Einzug das Ergebnis
optimal ist.
Abbildung 5.39 Zeilenbeschriftungen mit Einzügen ordnen
Längere Beschriftungen
Häufig sind die Daten in einer Spalte nur eine Stelle lang, etwa bei bestimmten Kennzei-
chen, die Spaltenbeschriftung aber ist ausführlich. Lässt sich eine längere Beschriftung
nicht vermeiden, kann zusätzlich zur horizontalen Ausrichtung noch der Zeilenum-
bruch eingesetzt werden. Texte, die über die Spaltengrenze hinausragen, werden dann
innerhalb der Zelle umbrochen. Die Zeilenhöhe wird automatisch angepasst.
Der Zeilenumbruch in dieser Art hat allerdings den Nachteil, dass immer die Höhe für
die gesamte Zeile angepasst wird. Sind die Beschriftungen in den anderen Spalten we-
sentlich kürzer, kann es zu weniger schönen Ergebnissen kommen. Hier hilft dann even-
tuell eine Veränderung der vertikalen Anordnung des Textes in den betreffenden Zellen.
Search JabSto ::




Custom Search