Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
schieht erst, wenn Sie Entwurf To o l s In Bereich konvertieren verwenden. Dieser Be-
fehl wiederum lässt das aktuelle Format unverändert, der Zellbereich verliert aber die be-
sonderen Funktionen, die für Tabellenbereiche zur Verfügung stehen. Sie erkennen das
auch daran, dass aus dem Kontextmenü des normalen Zellbereichs wieder alle Optionen
entfernt sind, die speziell für Tabellen angeboten werden. Mehr zur Arbeit mit Tabellen-
bereichen finden Sie in Kapitel 17, »Informationen als Tabellen ordnen und verwalten«.
5.8
Datenanalyse mit bedingten Formaten
Eine der Programmfunktionen in Excel, die sich zunehmender Beliebtheit erfreuen, ist
der Einsatz bedingter Formate. In Excel 2013 sind hier zwar keine neuen Optionen hin-
zugekommen, aber eine besonders schnelle Methode, die Formate zuzuweisen, nämlich
das schon angesprochene Schnellanalysetool. Doch zunächst das normale Verfahren:
Die Schaltfläche Bedingte Formatierung in der Gruppe Start Formatvorlagen bietet
die verschiedenen Paletten an, um bestimmte Zellen aufgrund ihrer Werte in besonde-
rer Weise hervorzuheben. Abbildung 5.75 zeigt zunächst ein einfaches Beispiel für den
Einsatz von Datenbalken, Farbskalen und Symbolsätzen.
Abbildung 5.75 Einige Beispiele für bedingte Formate
5.8.1
Datenbalken
Die sehr brauchbare Variante, die mit Datenbalken bezeichnet wird, verwendet eine Vi-
sualisierung der Wertgrößen, die dem Einsatz von Balkendiagrammen ähnlich ist. Den
in einer Spalte vorhandenen Werten werden gleichfarbige Balken hinterlegt, die die je-
weilige Spaltenbreite der jeweiligen Größe entsprechend aufteilen. Das Verfahren ist
sehr einfach:
Search JabSto ::




Custom Search