Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
2
Excel verwaltet die verschiedenen Szenarios mithilfe von Namen. Deshalb erwartet
das Programm zunächst einen Namen für jedes Szenario. Hier ist es sinnvoll, einen
Namen zu verwenden, der das Szenario möglichst deutlich charakterisiert. Das er-
leichtert später das Auffinden der Daten, die mit dem Namen verknüpft sind. Rein
formale Namen wie Version_1 und Version_2 sind zwar nicht verboten, aber unprak-
tisch, weil Sie in der Regel schnell vergessen, welche Art von Annahme sich dahinter
verbirgt. Es lohnt sich also, ein wenig Sorgfalt auf die Vergabe der Namen zu ver-
wenden, insbesondere je mehr die Anzahl der Szenarios anwächst. In diesem Bei-
spiel könnte etwa das erste Szenario den Namen Optimistische Absatzprognose erhal-
ten, wenn Sie entsprechende Absatzzahlen eingeben wollen.
3
Im zweiten Eingabefeld werden die Bezüge oder die Namen der Zellen angefordert,
deren Werte für jedes Szenario neu eingegeben werden sollen. Excel zeigt zunächst
die Adresse oder den Namen der Zelle an, die augenblicklich markiert ist. Es ist des-
halb, wie in den meisten Fällen, nicht ungeschickt, schon vor Aufruf des Befehls die
erste veränderbare Zelle oder den Zellbereich zu markieren. Das kann auch eine
Mehrfachauswahl sein. Ansonsten geben Sie die Bezüge oder Namen unter Verän-
derbare Zellen nacheinander ein, getrennt jeweils durch Semikola. Liegen Zellen in
einem Bereich zusammen, geben Sie die Bereichsbezüge ein. Natürlich können Sie
die Bezüge auch im Tabellenblatt markieren. Drücken Sie ab dem zweiten Bezug je-
weils gleichzeitig die [Strg] -Taste, dann setzt Excel das Semikolon automatisch. Be-
züge auf andere Blätter sind hier allerdings nicht erlaubt. Namen können auch mit
[F3] eingefügt werden.
Search JabSto ::




Custom Search