Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Im Schnittpunkt von Spalte und Zeile liegt die Zelle. Die Zelle ist der Ort, an dem sich
etwas eintragen lässt. Die Zahl der Zeichen, die jede Zelle aufnehmen kann, liegt aktuell
bei 32.767. Formeln können bis zu 8.000 Zeichen enthalten. Die Schachtelungsebenen
von Formeln wurden seit Excel 2007 von 7 auf 64 erhöht. Wie bei einem Schachbrett
wird die Position der Zelle im Blatt über die Beschriftung von Spalte und Zeile bestimmt.
Jede Zelle hat eine eindeutige Adresse. Die vollständige Adresse einer Zelle lautet z. B.:
Adressbestandteil
Bedeutung
Zelle liegt in der Datei mit dem Namen Bericht3 .
[Bericht3]
Kosten!
Zelle liegt im Blatt mit dem Namen Kosten .
F
Zelle liegt in Spalte F.
6
Zelle liegt in Zeile 6.
Geschrieben wird das:
[Bericht3]Kosten!F6
Der Name der Arbeitsmappe wird also immer in eckige Klammern gesetzt. Damit er-
kennbar ist, dass ein Name ein Blatt bezeichnet und nicht einen Zellbereich, wird dahin-
ter ein Ausrufezeichen gesetzt. Bei der Eingabe einer Formel kann der Dateiname weg-
gelassen werden, wenn die Zelle in der aktuellen Arbeitsmappe liegt, also in der Datei,
die im aktiven Anwendungsfenster angezeigt wird. Liegt die Zelle in dem Blatt, in dem
der Zellzeiger augenblicklich steht, kann auch die Blattbezeichnung entfallen.
Excel erlaubt seit der ersten Version auch noch eine andere Schreibweise für Zellbezüge,
bei der mit den Nummern der Zeilen und Spalten gearbeitet wird. Statt B2 kann auch
Z2S2 benutzt werden. Voraussetzung ist, dass Sie über die Registerkarte Datei und die
Schaltfläche Optionen diese andere Bezugsart auf dem Register Formeln einschalten.
Das ist unter Arbeiten mit Formeln mit der Option Z1S1-Bezugsart möglich. In diesem
Buch wird die alternative Bezugsart nicht verwendet.
Die aktive Zelle
Jeweils eine Zelle der Tabelle ist durch einen stärkeren, grünen Rand hervorgehoben
und damit als aktive Zelle markiert. Die Markierung heißt auch Zellzeiger. Unten rechts
am Rahmen befindet sich das sogenannte Ausfüllkästchen. Eine markierte Zelle ist emp-
fangsbereit für die manuelle Dateneingabe. Ist das Kästchen nicht sichtbar, wurde diese
Funktion abgeschaltet. Das kann sinnvoll sein, wenn Sie Anwendungen erstellen, in de-
nen nur an bestimmten Stellen Eingaben erlaubt sein sollen. Verwenden Sie Datei
Search JabSto ::




Custom Search