Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
derstellung nehmen Zellen ein, die Sparklines aufnehmen. Diese werden in einer weite-
ren Dimension der Zelle abgelegt. Mehr dazu in Kapitel 10, »Datenvisualisierung mit
Sparklines«.
2.2.3
Zellgruppen – Bereiche
Befehle in Excel lassen sich nicht bloß auf einzelne Zellen, sondern auch auf Gruppen
von Zellen anwenden, die Bereiche genannt werden. Ein Bereich ist eine rechteckige
Gruppe von Zellen, die entweder manuell markiert oder über eine Bereichsadresse an-
gesprochen wird. Ist ein Zellbereich ausgewählt, legt Excel einen grünen Rahmen um
die Auswahl und färbt die Zellen mit einer Hintergrundfarbe ein. Auch die Zeilen- und
Spaltenköpfe werden entsprechend eingefärbt. Das Ausfüllkästchen erscheint am unte-
ren rechten Rand.
Ein Zellbereich besteht mindestens aus einer Zelle, maximal aus allen Zellen eines Blatts
oder der Arbeitsmappe. Bereiche in einem Blatt sind zweidimensional, ein Bereich kann
aber auch Zellen aus benachbarten Arbeitsblättern umfassen. Bereiche werden über die
Adressen von zwei gegenüberliegenden oder diagonal gepaarten Eckzellen definiert. Ihre
Adressen werden durch die Angabe »von – bis« bestimmt. Der Bereich in Abbildung 2.3 hat
z. B. die Adresse A1:D5.
Abbildung 2.3 In diesem Zellbereich ist A1 die aktive Zelle.
Abbildung 2.4 Der gleiche Zellbereich auf einem Touchscreen
Ist ein Zellbereich ausgewählt, ist die aktive Zelle darin an dem normalerweise weißen
Hintergrund erkennbar. Außerdem ist es möglich, Zellen und Bereiche mit Namen zu
belegen, sodass sie auch über diesen Namen ansprechbar sind.
 
Search JabSto ::




Custom Search