Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Tastatur lässt sich dann auch nach unten verschieben. Ist die Tastatur dagegen angedockt,
wird das Anwendungsfenster von Excel automatisch auf den noch freien Teil des Bild-
schirms reduziert. Wenn Sie in eine Zelle etwas eintippen, verschiebt Excel den Bildschir-
mausschnitt aber automatisch so, dass Sie immer die Eingabe sehen können. Damit mög-
lichst viel von der Tabelle sichtbar bleibt, wenn die Tastatur verwendet wird, zeigt Excel
als Vorgabe nur die Register des Menübands an, blendet also die Befehle aus.
Wenn Excel über einen Touchscreen gesteuert werden kann, steht als zusätzliche Einga-
bemöglichkeit noch die Freihandeingabe zur Verfügung. Über das Register Überprüfen
finden Sie dazu in der Gruppe Freihand die Schaltfläche Freihandeingabe starten . Excel
blendet ein Register mit Freihandtools ein, das Ihnen verschiedene Stifte und Marker
anbietet. Auf diese Weise können Sie beispielsweise bestimmte Werte in einer Tabelle
mit Finger oder Stift markieren. Die Markierungen sind für Excel dann nichts anderes
als grafische Objekte, die Sie als solche auch bearbeiten können.
Abbildung 2.20 Freihandmarkierung eines Zellinhalts
Unabhängig davon stellt Ihnen beispielsweise das Microsoft-Tablet Surface anstelle der
Bildschirmtastatur noch einen Eingabebereich zur Verfügung, um Zeichen per Finger
oder Stift einzugeben, die dann per Zeichenerkennung als Ziffern und Buchstaben in die
aktive Zelle eingetragen werden, sobald Sie die Taste Eingabe verwenden. Das Umschal-
ten zwischen den beiden Eingabemodi geschieht über die Schaltflächen, die die Tasta-
turtaste anzeigt. Das Surface-Tablet kann aber auch über anklickbare Cover-Tastaturen
bedient werden. (Es ist übrigens auch kein Problem, an die USB-Schnittstelle eine USB-
Maus oder eine USB-Tastatur anzuschließen, dies wird ohne Umstände unterstützt.)
Search JabSto ::




Custom Search