Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Ist die Tabelle einmal aufgebaut, können Sie in den Zellen B6 bis D6 beliebige Werte für
das Intervall eingeben und erhalten sofort die gewünschte Reihe.
16.4.2
Periodische Zeitreihen berechnen
Im nächsten Beispiel werden, ähnlich wie oben im Beispiel über Datumsreihen, periodi-
sche Zeitreihen beliebiger Art berechnet. Sie geben eine Ausgangszeit ein und dann das
gewünschte Intervall in Stunden, Minuten oder Sekunden. In der ersten Zeile der Ta-
belle mit den Zeitreihen wird einfach nur die Ausgangszeit durch einen absoluten Bezug
übernommen. Die einzelnen Termine der Zeitreihe sind in Spalte A fortlaufend numme-
riert. Auf diese Nummern nehmen die Formeln der Reihe Bezug. In der zweiten Zeile
werden Formeln verwendet, um jeweils den Zeitsprung zu berechnen. Diese Formeln
müssen nur einmal eingegeben werden und können dann nach unten kopiert werden.
Die Formel für ein Stundenintervall lautet:
=ZEIT(STUNDE($A$6)+(A10–1)*$B$6; MINUTE($A$6); SEKUNDE($A$6))
Vergessen Sie nicht, die absoluten Bezüge zu verwenden, wenn Sie das Beispiel nach-
vollziehen wollen.
Die Formeln für das Minuten- bzw. Sekundenintervall lauten entsprechend. Es wird im-
mer ein bestimmtes Vielfaches des angegebenen Intervalls auf den jeweiligen Bestand-
teil der Zeit addiert – hier auf die Minuten oder die Sekunden. Ist die Tabelle einmal auf-
gebaut, können Sie in den Zellen B6 bis D6 beliebige Werte für das Intervall eingeben
und erhalten sofort die gewünschte Reihe.
Abbildung 16.6 Zeitreihen berechnen
Search JabSto ::




Custom Search