Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
den. Für die Berechnung der Nettoarbeitstage werden die Feiertage des Abrechnungs-
jahres benötigt, die Sie bereits im Arbeitsblatt Stammdaten erfasst haben. Die Funktion
NETTOARBEITSTAGE() liefert die Anzahl ganzer Arbeitstage zwischen einem Anfangs- und
Enddatum. Wochenenden werden automatisch abgezogen, ebenso die Tage, die als Fei-
ertage bzw. Ferien angegeben werden.
Nettoarbeitstage ermitteln
Im nächsten Schritt geht es darum, die Anzahl der Nettoarbeitstage zu ermitteln, die für
den jeweiligen Zeitraum maßgeblich ist.
1 Setzen Sie den Cursor in die Zelle B5, und benutzen Sie das Symbol Funktion ein-
fügen .
2 Benutzen Sie unter Kategorie auswählen die Option Datum & Zeit , und suchen Sie in
der Liste die Funktion NETTOARBEITSTAGE() .
3 Wenn Sie die Auswahl bestätigen, gelangen Sie zur Eingabe der Funktionsargu-
mente.
4 Geben Sie sowohl unter Ausgangs - als auch unter Enddatum A5 an. In das Feld
Freie_Tage schreiben Sie den Bereichsnamen Feiertage . Damit geben Sie Excel alle
zuvor erfassten Feiertage an. Bestätigen Sie die Eingaben.
Wenn es sich um einen Arbeitstag handelt, gibt Excel die Ziffer 1 wieder, ansonsten er-
scheint in der Zelle eine Null. Die Null steht also für Samstage sowie Sonn- und Feier-
tage.
Ermitteln der Sollarbeitsstunden
Durch Auswertung der Ergebnisse in Spalte B können Sie jetzt leicht die Sollstunden der
täglichen Arbeitszeit ermitteln. Wenn ein Arbeitstag vorliegt, soll die tägliche Arbeits-
zeit erscheinen. Ist dies nicht der Fall, beträgt die Anzahl der Sollstunden 0.
1
Wählen Sie die Zelle C5, und rufen Sie erneut Funktion einfügen auf.
2
Markieren Sie unter Logik den Eintrag Wenn .
3
Geben Sie unter Prüfung die Bedingung B5=0 ein.
Search JabSto ::




Custom Search