Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Abbildung 16.12 Beispiel für SUMMEWENN()
Die Funktion SUMMEWENNS() erweitert die Möglichkeiten der Funktion SUMME-
WENN() um zusätzliche Auswahlkriterien. Die Syntax ist:
=SUMMEWENNS(Summe_Bereich; Kriterium_Bereich1;Kriterien1;
Kriterium_Bereich2;Kriterien2...)
Das Argument Summe_Bereich gibt den Zellbereich an, in dem sich die zu summierenden
Werte befinden. Es folgt eine Liste von Bereichspaaren, die jeweils zunächst den Bereich
angeben, für den das anschließend angegebene Kriterium geprüft werden soll. Bis zu
127 solcher Bereichspaare sind möglich. Die Kriterien sind additiv zu verstehen, eine
Summierung findet also nur statt, wenn alle Kriterien erfüllt sind. Alle Argumente für
Kriterium_Bereich(n) müssen Bereiche angeben, die genauso groß sind wie Summe_Bereich .
Die Kriterienausdrücke dürfen auch Platzhalterzeichen verwenden. In dem in Abbil-
dung 16.13 abgebildeten Beispiel werden die Teilnehmerzahlen aus Zeile 2 summiert,
wenn sie zwei Kriterien erfüllen.
Abbildung 16.13 Beispiel für eine Summierung, bei der zwei Bedingungen 
gleichzeitig erfüllt sein müssen
Search JabSto ::




Custom Search