Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
16.5.2
Werte runden
Zahlreiche mathematische Funktionen haben mit dem Runden von Werten zu tun. Da-
bei geht es häufig darum, Werte mit vielen Nachkommastellen in eine für die weiteren
Berechnungen leichter zu handhabende Form zu bringen, aber auch um Verfahren,
Werte an bestimmte Intervallgrenzen anzupassen.
Die Funktion RUNDEN() hat die einfache Syntax:
=RUNDEN(Zahl; Anzahl_Stellen)
Sie rundet den mit Zahl angegebenen Wert auf die durch Anzahl_Stellen angegebene Stel-
lenzahl auf oder ab. Ist die zu rundende Dezimalstelle größer oder gleich 5, dann wird
von 0 weggerundet. =RUNDEN(3,45;1) ergibt also 3,5. Ist Anzahl_Stellen = 0, wird Zahl auf
eine Ganzzahl gerundet, im Unterschied zur Funktion GANZZAHL(), die die Nachkom-
mastellen einfach abschneidet.
Etwas anders ist das Verhalten der Funktion ABRUNDEN(), die die gleiche Syntax hat.
=ABRUNDEN(-657,65; -1)
ergibt beispielsweise –650.
Die Funktion rundet den mit Zahl angegebenen Wert in Richtung 0 auf dem Zahlenstrahl.
Positive Zahlen werden also abgerundet, negative aufgerundet. Mit dem Argument
Anzahl_Stellen wird die Anzahl der Stellen angegeben, die beim Runden berücksichtigt
wird. Ist Anzahl_Stellen gleich 1 oder größer, dann wird auf die entsprechende Anzahl De-
zimalstellen abgeschnitten, ist es 0, werden die Dezimalstellen abgeschnitten, sodass die
Ganzzahl übrig bleibt. Ist das Argument negativ, wird um die angegebenen Stellen nach
links gerundet, und zwar so, dass sich die gerundete Zahl in Richtung 0 bewegt. Die ent-
gegengesetzte Wirkung hat die Funktion AUFRUNDEN(), die immer von der 0 wegrun-
det. Auch hier können Sie mit dem dritten Argument die Zahl der Stellen bestimmen.
Eine gewisse Verwandtschaft mit den beschriebenen Rundungsfunktionen haben die
Funktionen GANZZAHL() und KÜRZEN(). Während GANZZAHL() alle Nachkommas-
tellen ohne Rundung entfernt, schneidet KÜRZEN() alle Nachkommastellen ab, die
über die angegebene Anzahl an Stellen hinausgehen. Wird Anzahl_Stellen nicht angege-
ben, so wird das Argument als 0 angenommen und der ganzzahlige Rest wiedergege-
ben. Allerdings verhält sich KÜRZEN() bei negativen Zahlen anders als GANZZAHL().
=GANZZAHL(-5,7)
ergibt –6, und
Search JabSto ::




Custom Search