Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
der Name, wenn die zugehörigen Zellen vollständig markiert sind. Soll beispielsweise
ein Bereich von 50 Zeilen und zwölf Spalten markiert werden, um für eine geplante Ta-
belle ein bestimmtes Format vorzugeben, können Sie hier beim Aufziehen die Größe des
Bereichs kontrollieren. Wenn im Namenfeld 50Z x 12S erscheint, lassen Sie die Maus-
taste, den Finger oder Stift wieder los.
Die Schaltfläche mit dem Pfeil öffnet die Liste der bisher benannten Bereiche. Ein Klick
oder Tipp auf einen dieser Namen versetzt den Zellzeiger direkt auf das gewählte Ele-
ment. Außerdem können hier auch direkt Namen für vorher ausgewählte Zellen oder
Zellbereiche eingetragen werden.
Abbildung 2.36 Liste mit Namen
Eingabesymbole
Das rechte Feld in der Bearbeitungsleiste ist so lange leer, bis Sie in einer Zelle Daten ein-
geben oder ändern. Sobald ein Zeichen in die aktive Zelle eingegeben ist, werden die ers-
ten beiden Schaltflächen vor dem Feld aktiviert: das Symbol mit dem schrägen Kreuz für
den Abbruch der Eingabe, das Symbol mit dem Häkchen für die Bestätigung der Eingabe.
Immer angezeigt wird dagegen die Schaltfläche Funktion einfügen . Dieses Symbol öffnet
das gleichnamige Dialogfeld, das Ihnen hilft, Funktionen in eine Formel einzugeben.
Abbildung 2.37 Schaltflächen für die Eingabe
Eingabebereich
Das rechte Feld ist der Eingabebereich, in dem der Inhalt der aktiven Zelle bearbeitet
werden kann. Ist eine Zelle mit Daten gefüllt, werden hier die Daten angezeigt, wenn die
Zelle markiert wird, und zwar ohne Formatierung. Ist der Inhalt der Zelle eine Formel,
wird die Formel angezeigt, während die Zelle selbst das Ergebnis der Formel liefert. So-
bald Sie mit der Eingabe einer Formel beginnen, indem Sie ein Gleichheitszeichen ein-
geben, wird das Namenfeld durch eine Schaltfläche ersetzt, die immer die zuletzt be-
nutzten Funktionen anzeigt. Der Pfeil daneben öffnet die Palette der Funktionen.
 
Search JabSto ::




Custom Search