Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Funktion
Beschreibung
FINV( Wahrsch ; Freiheitsgrade1 ;
Freiheitsgrade2 )
Liefert Quantile der F-Verteilung.
FTEST( Matrix1 ; Matrix2 )
Liefert die Wahrscheinlichkeit der Über-
einstimmung zweier Stichproben hin-
sichtlich ihrer Varianzen.
FVERT( x ; Freiheitsgrade1 ;
Freiheitsgrade2 )
Liefert Werte der Verteilungsfunktion
(1-Alpha) einer F-verteilten Zufalls-
variablen.
GAMMAINV( Wahrsch ; Alpha ; Beta )
Liefert Quantile der Gammaverteilung.
GAMMAVERT( x ; Alpha ; Beta ;
Kumuliert )
Liefert Wahrscheinlichkeiten für eine
gammaverteilte Zufallsvariable.
GTEST( Matrix ; x ; Sigma)
Liefert die einseitige Wahrscheinlichkeit
für einen Gauß-Test.
HYPGEOMVERT( Erfolge_S ; Umfang_S ;
Erfolge_G ; Umfang_G )
Berechnet Wahrscheinlichkeiten einer
hypergeometrisch verteilten Zufalls-
variablen.
KONFIDENZ( Alpha ; Standabwn ;
Umfang_S )
Berechnet das Konfidenzintervall.
KOVAR( Matrix1 ; Matrix2 )
Liefert ein Maß für den Zusammenhang
zwischen den Daten zweier Datenreihen.
KRITBINOM( Versuche ; Erfolgs-
wahrsch ; Alpha )
Liefert die kleinste Anzahl erfolgreicher
Versuche, für die die kumulierten Wahr-
scheinlichkeiten größer oder gleich einer
Grenzwahrscheinlichkeit sind.
LOGINV( Wahrsch ; Mittelwert ;
Standabwn )
Liefert Quantile einer logarithmischen
Normalverteilung.
LOGNORMVERT( x ; Mittelwert ;
Standabwn )
Liefert die Wahrscheinlichkeitsverteilung
für eine logarithmische Normalvertei-
lung.
MODALWERT( Zahl1 ; Zahl2; ...)
Liefert den in einer Datenreihe am häu-
figsten vorkommenden Wert.
NEGBINOMVERT( Zahl_Mißerfolge ;
Zahl_Erfolge ; Erfolgswahrsch )
Berechnet, mit welcher Wahrscheinlich-
keit ein zusammengesetztes Ereignis ein-
tritt.
Search JabSto ::




Custom Search