Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
und an der fetten Schrift für den Blattnamen. Um Register verfügbar zu machen, die
nicht sichtbar sind, arbeiten Sie mit den kleinen Schaltflächen links neben den Regis-
tern, die aber nur aktiviert sind, wenn tatsächlich Register nicht sichtbar sind. Kombi-
niert mit [Strg] führen sie zum ersten oder letzten Blatt in der Mappe. Im Modus Finger-
eingabe benutzen Sie die [Strg] -Taste dabei wie einen Schalter, den Sie antippen. Das
Registerteilungsfeld mit den drei vertikalen Punkten kann verschoben werden, um
mehr oder weniger Register anzuzeigen. Schaltflächen mit drei horizontalen Punkten
machen immer das benachbarte Blatt zum aktiven Blatt.
Im Modus Fingereingabe haben Sie noch eine weitere Möglichkeit, die sichtbaren Regis-
ter zu verändern. Sie können einfach mit Finger oder Stift die Register in eine der beiden
Richtungen ziehen oder – für ganz schnelle Änderungen – mit einer Wischbewegung
entfernte Register ins Bild holen.
Wenn Sie die kleinen Registerschaltflächen mit rechts anklicken oder mit Finger bzw.
Stift festhalten, wird eine Liste der Register eingeblendet, die ebenfalls zur Anwahl ver-
wendet werden kann.
Abbildung 2.44 Menü mit den Blattnamen einer Arbeitsmappe
Sprechende Blattnamen
Um den Vorgabenamen zu ändern, klicken oder tippen Sie doppelt auf das entspre-
chende Blattregister und tragen den Namen ein. Auch der Befehl Umbenennen im Kon-
textmenü des Blattregisters führt zum Ziel. Bis zu 31 Zeichen sind erlaubt, darunter auch
Leerzeichen. Nicht erlaubt in Blattnamen sind eckige Klammern, Ausrufe- und Fragezei-
chen, Doppelpunkte, Sternzeichen, Schrägstriche und der Backslash, da diese Zeichen
zu Missverständnissen in Zellbezügen führen würden. (Namensänderungen von Blät-
tern werden übrigens automatisch in bereits vorhandene Zellbezüge übernommen.)
 
Search JabSto ::




Custom Search