Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Werden Spaltennamen für den Ausgabebereich angegeben, ist es wieder am einfachs-
ten, die Spaltennamen oder auch die ganze Spaltennamenszeile aus der Tabelle in den
Ausgabebereich zu kopieren. Nehmen Sie dafür möglichst einen freien Bereich unter-
halb der Tabelle. Wenn Sie immer mit demselben Ausgabebereich arbeiten, sollten Sie
einen Namen dafür vergeben. Sie können aber auch einzelne Spaltennamen weglassen
oder die Reihenfolge der Spaltennamen ändern.
Abbildung 18.16 Beispiel für eine Filterung mit Ausgabebereich
Spalten vertauschen
Wenn Sie die Reihenfolge der Spalten in einer Tabelle ändern wollen, können Sie
das leicht erreichen über einen Ausgabebereich, in dem die Spaltennamen entspre-
chend umgestellt sind. Verwenden Sie dann den Dialog Spezialfilter einfach ohne
Kriterium – lassen Sie das Feld Kriterienbereich leer –, sodass alle Daten aus der Ori-
ginaltabelle in den Ausgabebereich kopiert werden.
18.2.3
Bestandsprüfung mit Spezialfilter
Die Arbeitsweise des Spezialfilters soll zunächst an einem Problem erprobt werden, das
schon angesprochen wurde. Das Programm soll die Datensätze der Weine herausfiltern,
bei denen der Lagerbestand den Mindestbestand unterschreitet. In dem Fall ist ja nor-
malerweise eine Nachbestellung notwendig.
1
Um diese Aufgabe zu lösen, reicht es aus, einen Kriterienbereich mit einem Spalten-
namen und einem darunter eingetragenen Kriterium anzulegen. In der folgenden
Search JabSto ::




Custom Search