Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Abbildung wurden dafür zwei Zeilen eingefügt. Der Spaltenname muss in diesem
Fall neu vergeben werden, er darf also nicht mit einem der Spaltennamen aus der
Tabelle identisch sein, denn das Kriterium ist hier ja nicht der Vergleich eines Feldes
mit einem konstanten Wert, sondern der Vergleich der Werte zweier Felder. Es han-
delt sich dabei um ein berechnetes Kriterium. Es wird deshalb in Zelle A1 der Spal-
tenname Bestellbedarf verwendet. In A2 kann dann folgende Formel eingetragen
werden: =F6<G6
F6 ist die Adresse der ersten Zelle unter dem Spaltennamen Bestand , G6 die Adresse
der ersten Zelle unter dem Spaltennamen Mindestbestand . Achten Sie darauf, dass
die Zellbezüge relativ eingetragen werden. Excel liefert als Ergebnis der Formel den
Wert WAHR , wenn in der ersten Datenzeile der Tabelle die Bedingung erfüllt ist, sonst
den Wert FALSCH .
2 Sind die notwendigen Daten im Kriterienbereich eingetragen, sollten Sie nicht ver-
gessen, den Zellzeiger zunächst wieder in die Tabelle zu rücken. Nun können Sie
den Befehl Daten Sortieren und Filtern Erweitert aufrufen.
3 Wählen Sie zunächst unter Aktion , wie Excel bei der Filterung der Daten verfahren
soll. Die Voreinstellung ist Liste an gleicher Stelle filtern . Das bedeutet, es soll so ver-
fahren werden wie beim Filtern. Die weggefilterten Daten werden vorübergehend
ausgeblendet.
4 Das Feld Listenbereich wird normalerweise von Excel automatisch ausgefüllt, wenn
Sie den Zellzeiger korrekt innerhalb der Tabelle platziert haben. Stattdessen können
Sie hier aber auch den Bereich ausdrücklich markieren oder einen Bereichsnamen
mit [F5] einfügen.
5
Entscheidend ist der korrekte Bezug auf den Kriterienbereich . Markieren Sie den Be-
reich, oder fügen Sie den Bezug oder Namen ein, falls ein Name vergeben worden ist.
Search JabSto ::




Custom Search