Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
deutung der Tags selbst festlegen oder vordefinierte Vokabulare nutzen, die für be-
stimmte Sachgebiete öffentlich angeboten werden. Die Sprache ist, wie das X im Namen
ankündigt, von vornherein auf Erweiterbarkeit ausgelegt.
Wie HTML-Dokumente sind auch XML-Dokumente reine Textdateien. Da das Datenfor-
mat völlig unabhängig von der gewählten Plattform und der eingesetzten Anwendung
ist, eignet es sich hervorragend für den Datenaustausch zwischen ungleichen Systemen
und Anwendungen. Die Dokumente bestehen aus einer Hierarchie von Elementen, die
immer von einem Wurzelelement ausgeht und sich deshalb als Baum darstellen lässt.
Elemente können weitere Kind-Elemente oder Inhalte enthalten.
Ein XML-Dokument wird als wohlgeformt eingestuft, wenn es bestimmte formale Re-
geln einhält, insbesondere die, dass zu jedem Start-Tag ein genau passendes End-Tag
existiert – was beispielsweise in HTML keineswegs immer der Fall ist und dort so tole-
riert wird. Wohlgeformte XML-Dokumente können von entsprechenden Parsern zusätz-
lich auf Gültigkeit hin geprüft werden, wenn Schemas definiert sind, die festlegen, wel-
che Tags und Attribute wo und wie zum Einsatz kommen dürfen (mehr zum Thema XML
finden Sie in: Helmut Vonhoegen, Einstieg in XML , Galileo Press).
Die Tatsache, dass XML als Datenformat unabhängig von konkreten Anwendungen und
Plattformen ist, eröffnet Excel eine beträchtliche Erweiterung seiner Einsatzmöglichkei-
ten. Durch die Unterstützung von XML wird das Programm zum Analysewerkzeug für
Informationen beliebiger Herkunft und kann seine Ergebnisse wiederum an Anwendun-
gen auf beliebigen Plattformen weiterreichen, die ebenfalls mit XML umgehen können.
2.5.2
Der Standard Open XML
Für die Kernprogramme seines Office-Pakets – Excel, Word und PowerPoint – verwen-
det Microsoft seit der Version Office 2007 einheitlich XML-basierte Dateiformate. An-
ders als noch in der Version Office 2003 kombiniert Microsoft die eigenen XML-Formate
allerdings nun mit der inzwischen zu einem Quasi-Standard gewordenen ZIP-Technolo-
gie. Wird eine Arbeitsmappe erstellt, entsteht also ein komprimiertes ZIP-Archiv, auch
wenn die Dateiendung .xlsx dies nicht auf den ersten Blick erkennen lässt. Beim Öffnen
wird das Archiv automatisch expandiert, beim erneuten Speichern wieder komprimiert.
Wenn Sie die Dateiendung mit .zip überschreiben und den Inhalt in einen Ordner extra-
hieren, finden Sie eine mehrstufige Hierarchie von Komponenten, von denen nun die
große Mehrzahl aus XML-Dokumenten besteht, die sich mit jedem Texteditor ansehen
und bearbeiten lassen. Während noch in Excel 2003 das Zweitformat XML-Kalkulations-
tabelle ein einziges – allerdings meist ziemlich komplexes – XML-Dokument generierte,
 
Search JabSto ::




Custom Search