Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Beispiel der Zeile 4, Spalten K und M:
Die Bezeichnung Bad soll, nach einem Komma und einem Leerzeichen, dem Hauptnamen der
Stadt nachgestellt werden. Es wird davon ausgegangen, dass eine gleichartige Struktur vorliegt,
also alle Einträge in einer so zu bearbeitenden Liste mit der vierstelligen Zeichenfolge »Bad «
beginnen. Wenn das gewährleistet ist, genügt in Zelle M4 die Formel =TEIL(K4;5;50)&", "&LINKS(K4;3) .
Den ersten Teil kennen Sie schon aus dem vorherigen Beispiel, das dem Folgende aus den Bei-
spielen in Zusammenhang mit Abbildung 3.1.
Beispiel der Zeile 5, Spalten K, M und N:
Eine Zeichenfolge aus zwei Wörtern soll getrennt und in verschiedene Zielzellen aufgeteilt werden.
Hier nun wird eine etwas anspruchsvollere Ausgangslage angenommen: In der bezogenen Zelle
kann sich das trennende Leerzeichen an unterschiedlichen Stellen befinden, etwa wie bei einfachen
Namen und Vornamen. Deswegen muss die Position des Leerzeichens ermittelt werden, damit in
allen Fällen eine saubere Trennung funktionieren kann. Geben Sie zum Testen einen Vor- und
Zunamen in Zelle K5 ein, auch er muss nach dem Muster Zeichenfolge Teil 2 in Zelle M5 , Zeichen-
folge Teil 1 in Zelle N5 zerlegt werden. Die beiden nachstehenden Formeln erledigen das:
Zelle M5 : =TEIL(K5;SUCHEN(ZEICHEN(32);K5;1)+1;50)
Zelle N5 : =LINKS(K5;(FINDEN(" ";K5;1)-1))
HINWEIS
Um an dieser Stelle ein vielleicht erforderliches Nachblättern in Teil B zu vermeiden, die Syntaxen
der Funktionen, die hier eine Rolle spielen:
=TEIL(Text;Erstes_Zeichen;Anzahl_Zeichen)
=SUCHEN(Suchtext;Text;Erstes_Zeichen)
=FINDEN(Suchtext;Text;Erstes_Zeichen)
Und nochmals: Dass hier mit SUCHEN und FINDEN für ein und denselben Zweck zwei gleichartige Funktionen und
zwei unterschiedliche Arten von Suchtext zum Einsatz kommen, entspricht als eine Dokumentation der Möglich-
keiten zwar den Seminarzielen, sollte in der Praxis aber vermieden werden. Also entweder SUCHEN oder FINDEN
sowie als Suchtext entweder ZEICHEN(32) oder " " .
Am Beispiel der Zelle M5 : Die Funktion TEIL benötigt für ihr zweites Argument Erstes_Zeichen eine
Zahl. Deshalb wird in der TEIL -Formel an der Stelle dieses Arguments eine weitere Formel einge-
setzt. Dieser Formelteil SUCHEN(ZEICHEN(32);K5;1) sucht in Zelle K5 , beginnend an Position 1, das
Zeichen 32 (das Leerzeichen also) und liefert dessen Platzierung als Zahl. Zu dieser wird in der
Formel dann noch der Wert 1 addiert, weil das Resultat ohne ein führendes Leerzeichen geliefert
werden soll. Den Rest kennen Sie von oben.
Am Beispiel der Zelle N5 : Die Funktion LINKS benötigt für ihr zweites Argument Anzahl_Zeichen eine
Zahl. Deshalb wird in der LINKS -Formel an der Stelle dieses Arguments eine weitere Formel ein-
gesetzt. Der Formelteil FINDEN(" ";K5;1) findet in Zelle K5 , beginnend an Position 1, das Leerzeichen
und liefert dessen Platzierung als Zahl. Von dieser wird in der Formel dann noch der Wert 1 sub-
trahiert, weil das Resultat ohne ein abschließendes Leerzeichen geliefert werden soll.
Search JabSto ::




Custom Search