Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Abbildung 3.4 Mit der Verwendung von TEXT können Sie beliebige Formate erzeugen
Die Formel ="Wir erwarten Ihre Lieferung bis zum "&C3&"." in Zelle E3 liefert durchaus ein korrektes Ergeb-
nis, soweit es Excel betrifft, nichts aber, was für unsere Interpretationsgewohnheiten geeignet
wäre. Die nachstehende Variante in Zelle E4 löst das Problem:
="Wir erwarten Ihre Lieferung bis zum "&TEXT(C4;"TT.MM.JJ")&"."
Die Formel in Zelle E5 erzeugt eine andere Formatierung als die in der Quelle vorhandene
TT.MM.JJ .
="Wir erwarten Ihre Lieferung bis zum "&TEXT(C5;"TT. MMMM JJJJ")&"."
Die Formel in Zelle E6 zeigt, dass Sie einen Text nach der Übernahme formatierter Zahlen natürlich
auch fortsetzen können.
="Noch vor dem "&TEXT(C6;"TT.MM.JJ")&" erwarten wir Ihre Lieferung."
In C8 und C9 steht ein Eurobetrag, der mit dem Format #.##0,00 € versehen wurde. Die Formel
="Bitte zahlen Sie den Betrag von "&C8&" auf mein Konto …" in Zelle E8 kann das gewünschte Ergebnis nicht
liefern, weil sie aus der Quelle nur die nicht formatierte Zahl übernimmt.
In Zelle E9 hingegen ist das Problem wiederum in der schon vorgestellten Art gelöst:
="Bitte zahlen Sie den Betrag von "&TEXT(C9;"#.##0,00 €")
&" auf mein Konto …"
In Zelle C11 steht der Wert 123 mit dem benutzerdefinierten Format #.##0" h" . Wenn Sie in einem
benutzerdefinierten Format Textzeichen in Anführungszeichen einschließen müssen, dann gilt
für die Verwendung in einer Formel des Typs TEXT als Regel: Was im Formatcode zwischen
Anführungszeichen steht, muss, samt diesen Anführungszeichen, in der Formel ebenfalls in
Anführungszeichen stehen. Daraus ergeben sich bisweilen etwas kurios aussehende, aber durch-
aus perfekt funktionierende Formeln. Die Formel =$G$11&TEXT(C11;"0,0"" h""") in Zelle E11 z. B. leistet
Search JabSto ::




Custom Search