Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
7. Tr a g e n S i e b e i Titel und bei Fehlermeldung die Texte ein, die bei Eingabe eines unzulässigen
Datums in einem Dialogfeld erscheinen sollen. Vorschlag: Eingabefehler als Überschrift und
Nur Kalenderdaten zwischen dem 01.01.2009 und dem 01.01.2013 als Meldung.
8. Testen Sie das Ergebnis, indem Sie in die Zelle etwas anderes als ein Datum oder aber ein
Datum außerhalb der definierten Spanne eingeben.
Nun geht es darum, eine ausgesprochen bequeme Eingabe von Personalnummern zu ermöglichen.
Abbildung 3.16 So wird die Eingabe der Personalnummern zum Kinderspiel
Im Zusammenhang mit Abbildung 3.16:
1. Markieren Sie den Bereich F12:F21 und öffnen Sie das Dialogfeld Datenüberprüfung .
2. Wählen Sie unter Zulassen die Option Liste .
3. Setzen Sie den Cursor in die Eingabezelle Quelle und drücken Sie die Taste (F3) . Es erscheint
das Dialogfeld Namen einfügen mit der Liste der in dieser Arbeitsmappe definierten Namen.
Bestimmen Sie als Bezug den Namen rL1.PNrListe (also die numerisch sortierte Liste der
Personalnummern im Arbeitsblatt Listen 1 ), der daraufhin mit führenden Gleichheitszeichen
als Formel eingetragen wird.
4. Wechseln Sie zur Registerkarte Fehlermeldung und bestimmen Sie Stopp als Ty p , um eine
Fehleingabe definitiv auszuschließen.
5. Tr a g e n S i e b e i Titel und bei Fehlermeldung die Texte ein, die bei Eingabe einer falschen Per-
sonalnummer in einem Dialogfeld erscheinen sollen (Vorschlag in der Abbildung).
Nach Abschluss der Aktion haben Sie bereits den Zustand erreicht, wie er in Zusammenhang
mit Abbildung 3.10 beschrieben wurde: Wenn Sie eine der zehn Zellen markieren, erscheint
neben ihr ein Dropdownpfeil, mit dem Sie die Liste der Personalnummern zur Ansicht bringen.
Ein Klick auf eine dieser Nummern trägt diese in die Zelle ein.
6.
Testen Sie die Fehlermeldung, indem Sie z. B. eine beliebige manuelle Eingabe in eine dieser
Zellen tätigen oder indem Sie bei einer richtigen Personalnummer ein Zeichen ändern.
Achten Sie darauf, dass Sie tatsächlich alle Zellen des Bereichs F12:F21 so behandelt haben.
Search JabSto ::




Custom Search