Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Nun ja – müssen müssen Sie nicht unbedingt, aber können können, das sollten Sie schon. Denn
eine bestimmte Sichtweise auf beliebige Daten ist ja niemals die einzig mögliche, sondern eben nur
eine bestimmte, also eine von vielen möglichen. Das betrifft inhaltliche Betrachtungen, analytische
Bewertungen und vor allem grafische Visualisierungen. In welcher Form soll ich über die Daten
berichten, in welcher Weise soll ich sie zeigen? Ein weites, ein sehr weites Feld. Und hierzulande
auch weiterhin ein mehr schlecht als recht bestelltes. Schade, denn gerade in Excel schlummern
zahlreiche, von vielen Anwendern noch kaum entdeckte Möglichkeiten zur Herstellung hoch
dynamischer und vielfältig gestaltbarer Visualisierungslösungen – im Einführungskapitel habe ich
schon davon gesprochen. Dort haben Sie auch Hinweise auf einige andere meiner Bücher gefun-
den, die sich sehr ausführlich und tief gehend mit diesem Thema beschäftigen. Hier, in diesem
relativ kurzen Seminar, ist dafür nur wenig Raum. Der soll vorwiegend genutzt werden, um exem-
plarisch deutlich zu machen, welche Sichtweisen existieren können und wie deren Bedürfnissen
mit Excel-Lösungen zu entsprechen ist. »Sie müssen das anders sehen« heißt die Überschrift. Das
will hier auch heißen: Nicht der eigene und übliche, sondern der tatsächliche, der mögliche und
der gewünschte Blickwinkel der Zielgruppe Ihrer Arbeiten bestimmt, wie eine Excel-Lösung zur
Visualisierung von Daten auszusehen und zu funktionieren hat.
Varianten der visuellen Information
Bevor es wieder zur praktischen Arbeit geht, eine kurze Zusammenstellung jener Darstellungs-
varianten, deren unterschiedliche Anforderungen Einfluss auf die Konstruktion Ihrer Excel-
Modelle nehmen. In der Reihenfolge des technischen Anspruchsniveaus:
Visuelle Selbstinformation und interne (innerbetriebliche) Information von Mitarbeitern
mit guten Excel-Kenntnissen
Publikationslösungen
Präsentationslösungen für interne und externe Zwecke, bei denen Sie selbst Präsentator sind
Präsentationslösungen zur Nutzung durch andere Präsentatoren
Präsentationslösungen zur Nutzung durch Excel-Laien oder durch Ihnen unbekannte Personen
Als Präsentationslösung bezeichne ich in diesem Zusammenhang jedes Modell, das geeignet ist,
verschiedene Sichten auf Daten herzustellen. Dazu zählt alles zwischen multivariablen und
grafisch aufwendigen Diagrammen und einfachen, adressatenorientierten Berichten, die durch
Anwenderaktionen ihre Inhalte wechseln.
Wenn es »nur« um die visuelle Selbstinformation oder die innerbetriebliche Information von
Mitarbeitern mit guten Excel-Kenntnissen geht, sind keine allzu hohen Anforderungen an die
Gestaltungsart Ihrer Lösungen zu richten. Wenn entsprechend organisierte Datenquellen
vorhanden sind, genügt häufig der Einsatz des Pivot-Systems (das in diesem Buch keine Rolle
spielt), um zahlreiche und vielfältige Ansprüche zu befriedigen. In allen anderen Fällen aber ist
mehr verlangt – und das in gleich mehrfacher Hinsicht. Konzeptionelle und benutzerorientierte
Überlegungen sind hier nicht nur wichtig, sondern die zentrale Bestimmungskraft für den
Erfolg Ihrer Arbeit.
Search JabSto ::




Custom Search