Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Auswahl einer Datenreihe sollen die zugehörige Diagrammüberschrift und ein dreizeiliger,
dynamisierter Begleittext erscheinen, der bestimmte Eigenschaften der ausgewählten Datenreihe
beschreibt. Das Ergebnis der Benutzerwahl ist in einer Form auszuweisen, die unmittelbar
gedruckt werden oder in ein anderes Programm (Word, PowerPoint) übertragen werden könnte
(auch die Abbildung 4.3 ist auf diesem Weg entstanden).
Entwicklungsschritte
Wenn Sie sich bei der Anfertigung solcher Modelle frei von Umwegen und anderen Problemen
halten wollen, ist es sehr nützlich, eine bestimmte Reihenfolge der Entwicklungsschritte einzu-
halten. Die nachstehend aufgelistete Vorgehensweise beschreibt, wie die Lösung, die Sie vor sich
sehen, entstanden ist. Sie ist nicht generalisierbar, gilt jedoch (bei Anwendung der rS1.Methode)
für das hier beschriebene Beispiel und sinngemäß für viele andere, vergleichbare Lösungen die-
ser noch relativ einfachen Art.
Es wird unterstellt, dass die Arbeitsmappe bereits über alle Arbeitsblätter verfügt und im Blatt
Daten 1 die Werte in der richtigen Formatierung vorhanden sind. Aktivieren Sie bitte die nach-
stehend angesprochenen Arbeitsblätter, um die gemachten Angaben zuordnen zu können.
Vergewissern Sie sich vorher im Blatt Namensliste , welche Bereichsnamen existieren. So also ist
die Entwicklung in Kürze beschreibbar:
1. Im Blatt Daten 1 Hilfsnummerierungen in Spalte G und in Zeile 5 anlegen sowie die beiden
Bereichsnamen definieren.
2. Im Blatt Listen 1 die Zellbereiche für Inhalt und Verknüpfung des Steuerelements Listenfeld
erstellen und mit Bereichsnamen versehen. Das Steuerelement in diesem Blatt erzeugen, funk-
tionalisieren und testen. Das Steuerelement ausschneiden und in das Blatt Basis 1 einfügen.
3. Im Blatt Basis 1 die Hilfsnummerierungen in Spalte I anlegen. Die Bereichsnamen rB1.Mes-
stage und rB1.Messwerte festlegen. Die Formeln im Bereich J10:K110 erzeugen und ihre Ergeb-
nisse mithilfe des Steuerelements testen (wechselnde Daten aus Daten 1 einlesen). Auf Basis
des genannten Bereichs ein Liniendiagramm erzeugen, dieses oberflächlich formatieren und
seine Dynamik mithilfe des Steuerelements testen. Diagramm ausschneiden und in das Blatt
Focus 1 einfügen.
4. Im Blatt Basis 1 im Bereich J2:M6 Beschriftungen und Formeln erzeugen, die Grundlage der
dynamisierten Textinformationen zur jeweils angezeigten Datenreihe sind. Variationen der
Formelergebnisse mithilfe des Steuerelements testen. Prüfen, ob die Formeln die richtigen
Ergebnisse liefern.
5. Im Blatt Basis 1 den Namen rB1.Texte festlegen und dann die drei Formeln entwickeln, die
die dynamischen Textinformationen liefern. Ergebnisse mithilfe des Steuerelements testen.
Steuerelement ausschneiden und in das Blatt Focus 1 einfügen.
6. Im Blatt Focus 1 Hilfsstrukturen und Formeln erzeugen, mit denen die variablen Textinformatio-
nen aus Basis 1 übernommen werden. Diagramm positionieren und alle seine Elemente formatie-
ren. Steuerelement positionieren. Schlussformatierungen der Arbeitsblattflächen durchführen.
Die Ergebnisse solcher Bemühungen sind in den folgenden Abschnitten beschrieben.
Search JabSto ::




Custom Search