Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Abbildung 4.23 Auch hier werden Größe und Eigenschaften mittels Dialogfeld festgelegt
Bestimmen Sie auf der Registerkarte Größe nun die exakten Abmessungen und positionieren
Sie das Element mithilfe der Pfeiltasten so, dass es, wie in der Abbildung zu sehen, horizontal
die gesamte Fläche der Spalten N und O bedeckt, in der Vertikalen aber oben und/oder unten
einen schmalen Rand des dahinter liegenden Diagramms frei lässt. Dies macht es bei Bedarf
möglich, das Diagramm zu markieren, ohne das Optionsfeld verschieben zu müssen.
6.
Wählen Sie auf der Registerkarte Eigenschaften die Option Vo n Z e l l p o s i t i o n u n d - g r ö ß e u n a b -
hängig .
7.
Stellen Sie eine Kopie des ersten Optionsfelds her und positionieren Sie es, achsengenau in
Relation zum ersten, über dem Minidiagramm B. Dann nur noch davon eine Kopie auf C,
davon wiederum eine auf D – fertig.
8.
Prüfen Sie die korrekte Funktion aller vier Optionsfelder . Sie können an jeder Stelle klicken,
die von einer der unsichtbar formatierten Steuerelementflächen überdeckt ist. Da alle vier
Elemente auf dieselbe Verknüpfung referenzieren, kann nur eines davon jeweils aktiv sein.
9.
Sicherungen und Bildschirmansicht
Bei der einleitenden Beschreibung der Anforderungen an Beispiel 2 wurde gesagt: »Ein Excel-
Laie als Betrachter soll ohne Zutun eines Präsentators oder einer anderen fremden Hilfe in der
Lage sein, die hinterlegten Daten am Bildschirm anzuzeigen.« Das ist jetzt erfüllt, soweit es die
technischen Einrichtungen betrifft. Allerdings fehlt noch die Absicherung gegen Fehlbedienun-
gen bzw. gegen eine unbeabsichtigte Beschädigung oder Veränderung von einzelnen Elementen.
Auch die Bildschirmansicht des Arbeitsblatts lässt noch sehr zu wünschen übrig. Ich will das
Beispiel hier dennoch verlassen und die in diesem Zusammenhang notwendigen Schritte erst
schildern, wenn das nächste und letzte Beispiel des Kapitels zu seinem Abschluss kommt.
Search JabSto ::




Custom Search