Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Die Formel =BEREICH.VERSCHIEBEN(rD1.Knoten;$G11;K$5) in Zelle K11 als Anweisung: »Ermittle einen
Wert. Gehe zu diesem Zweck von einer Zelle, die den Namen rD1.Knoten hat, so viele Zeilen
nach unten, wie es der Zahlenvorgabe in Zelle G11 entspricht, und so viele Spalten nach rechts,
wie es der Zahlenvorgabe in Zelle K5 entspricht.« Hier kommen also erstmals beide Hilfszahlen-
reihen gleichzeitig zum Einsatz.
Die Formeln im Bereich L11:O110 funktionieren ganz ähnlich, sind jedoch in WENN -Formeln ein-
gebunden und reagieren auf die Ausgabewerte der Steuerelemente. Zu Letzterem wird also ein
Name der mit dem jeweiligen Steuerelement verknüpften Zelle benötigt. Diese Namen stehen in
Zeile 10. Da Excel einen Text in einer Zelle nicht direkt als Bezug interpretieren kann – das hat
seine guten Gründe –, muss es indirekt geschehen: Die Funktion INDIREKT sagt Excel, dass die
Textvorgaben in Zeile 10 als Bezug zu verwenden sind.
Am Beispiel der Zelle L13 :
=WENN(INDIREKT(L$10)=WAHR;
BEREICH.VERSCHIEBEN(rD1.Knoten;$G13;L$5);
#NV)
Die Formel greift, wie auch in Abbildung 4.28 mit den gestrichelten Linien gekennzeichnet, auf
drei verschiedene Zellen zu. Als Anweisung: »Wenn sich in der Zelle, deren Name in Zelle L10 steht
und den du als Bezug interpretieren sollst, aktuell der Wert WAHR befindet, dann ermittle einen
Wert. Gehe zu diesem Zweck … (weiter wie oben), ansonsten schreibe den Fehlerwert #NV
Strategie und Ergebnis kennen Sie sinngemäß schon aus Beispiel 2: Entweder das spaltenspezi-
fisch wirkende Kontrollkästchen war aktiviert, dann besteht im Ergebnis die Quelle der Daten-
reihe aus Zahlen, die im Diagramm als Linie gezeigt werden. Oder das Kontrollkästchen war
deaktiviert, dann besteht die Quelle der Datenreihe aus #NV -Werten, die Anzeige im Diagramm
wird vollständig unterdrückt.
»Warum der Umstand?«, mögen Sie fragen; warum wurde der Name rL1.CheckKurveA nicht
direkt in der Formel benutzt: = WENN(rL1.CheckKurveA=WAHR ... usw.? Dafür gibt es drei gute Gründe:
Sie können im gesamten Bereich L11:O110 ein und dieselbe Formel verwenden. Die spalten-
spezifischen Unterschiede werden in Zeile 10 vorgegeben.
Sie könnten die Vorgaben in Zeile 10 anpassen, ohne Formeln verändern zu müssen.
Der wichtigste der guten Gründe wird in Kapitel 5 seine hohe Bedeutsamkeit zeigen: Sie
können solche Vorgabetexte aus Formeln generieren und sie dabei mit Steuerelementen vari-
ieren. Im Resultat – Sie werden das sehen – entscheiden Sie per Mausklick, welches von meh-
reren (oder vielen) Arbeitsblättern aktuell als Datenquelle zu benutzen ist.
Search JabSto ::




Custom Search