Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Des Weiteren gilt im Zusammenhang mit Abbildung 4.30:
Abbildung 4.30 Jedes Kontrollkästchen hat eine andere Verknüpfung
Für die Kontrollkästchen und deren Einrichtung trifft sinngemäß nahezu alles zu, was oben für
die Optionsfelder gesagt wurde. Lediglich bei der Zellverknüpfung ist zu beachten, dass hier nun
nicht alle Elemente auf dieselbe Zelle referenzieren, sondern jedes seine eigene Verknüpfung hat.
Das bedeutet jedoch, jedenfalls bei Beachtung der hier geltenden Namenskonventionen, einen
nur sehr geringen Mehraufwand:
1.
Richten Sie das erste Kontrollkästchen mit allen seinen Attributen ein und platzieren Sie es.
2.
Stellen Sie drei Kopien her und platzieren Sie diese.
3.
Öffnen Sie für jede der Kopien das Dialogfeld Steuerelement formatieren und ändern Sie bei
der Zellverknüpfung jeweils den letzten Buchstaben.
Relative Schwächen des Modells
Hier gilt im Wesentlichen das, was auch bei Beispiel 2 eine Rolle spielte. Nur für maximal 12
Vorschaubilder geeignet, die sich dazu auch noch signifikant unterscheiden müssen, damit die
Vorschau sinnvoll ist. Dann allerdings eine sehr attraktive Lösung für Präsentationen, weil der Prä-
sentator erklärend beim großen Bild verweilen und auf andere Bilder hinweisend Bezug nehmen
kann, ohne großes »Gehopse« also, ohne in jedem Fall die Ansicht wechseln zu müssen. Ich kenne
etliche auf dieser Technik basierende Varianten, besonders auch aus dem Unternehmensbereich,
die bei wichtigen Präsentationen einen guten, manchmal auch großen Eindruck machten.
Search JabSto ::




Custom Search