Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
»Einsicht ist der erste Weg zur Besserung« sagt der Volksmund. Lassen Sie mich das Wort Ein-
sicht mit »Einblick« assoziieren und dann die Aussage des Sprichworts ein wenig abwandeln:
»Wer sich gute Einblicke verschafft, ist auf dem besseren Weg.« Zum Beispiel auch unterwegs zu
neuen Einsichten. Auf dem besseren Weg als wer? Im Sinne dieses Excel-Seminars: Als diejeni-
gen, die entweder darauf verzichten, die enormen Fähigkeiten von Excel effizient zu nutzen,
oder als diejenigen, die sich mit funktional und inhaltlich überfrachteten »Tools« jeglicher Art
ihre klare Sicht eher verstellen. (Und die im schlimmsten Fall dabei auch noch von kostenpflich-
tigen Leistungen Dritter abhängig sind, ob freiwillig oder gezwungen.)
Was ich bei Excel-Lösungen unter »klarer Sicht« verstehe, will ich in diesem Kapitel mit einigen
Beispielen vorstellen. Dabei geht es um eine spezifische Aufgabenstellung und um einige Varian-
ten zu ihrer Lösung. Im ersten Hauptabschnitt, der übrigens wieder zum Mitmachen auffordert,
wird das Grundmodell entwickelt, danach werden Verbesserungsvorschläge dazu geliefert und
begründet. Es handelt sich um Präsentationslösungen – das »Zeigen Sie doch mal« aus der Kapi-
telüberschrift weist darauf hin. Zur Vorstellung kommen Visualisierungen von Daten einer
hohen Verdichtungsstufe. Das in einer Form, die auch von Excel-Laien mühelos anzuwenden ist
– darauf legt dieses Seminar ja besonderen Wert.
Ein multivariabler Vergleich über drei Jahre
Im vorigen Kapitel konnten Sie mit der Verwendung von Formularsteuerelementen des Typs
Listenfeld , Optionsfeld und Kontrollkästchen vier unterschiedliche Datenreihen in ein Diagramm
einlesen und die Darstellungen variieren. Die Datenquellen waren zweidimensionale Matrizen
aus Tagen und Messwerten. Was Sie nun hier kennenlernen ist mit dem Schritt in die dritte
Dimension eine erhebliche Erweiterung. Auch was den Einsatz von Steuerelementen betrifft.
CD-ROM
Bitte öffnen Sie von der CD-ROM aus dem zu Ihrer Excel-Version passenden Ordner die Datei
0501_Vergleich3Jahre01_FERTIG. Das Arbeitsblatt ist ohne Kennwort geschützt.
Was ist gewollt, was ist möglich?
Zunächst die wesentlichen Informationen zum Auftragshintergrund dieser Lösung: Ein Unter-
nehmen vermietet verschiedenartige Maschinen bzw. Maschinenzeiten. Deren Einsätze werden
in Stunden abgerechnet und monatlich in Zusammenfassungen an die Geschäftsleitung berich-
tet. Die Maschinen sind nach Art und Leistungsmöglichkeiten in sieben Gruppen gegliedert. Für
jede dieser Gruppen gelten jährlich angepasste Basistarife (Euro pro Stunde). Die Gruppen, sie
sind hier vereinfachend nach A bis G unterteilt, stehen in einem technisch-funktionalen Zusam-
menhang, der hier nicht weiter erläutert werden soll, der im Unternehmen aber eine wichtige
Rolle spielt, sowohl operativ als auch strategisch. Dazu in aller Kürze: Wer hier als Kunde A sagt,
muss meistens auch B oder C oder D usw. sagen.
Search JabSto ::




Custom Search