Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
TIPP
Die Gruppenbezeichnung der Legende wird also den Überschriftentexten im Quelldatenblatt ent-
nommen, die Jahreszahl hingegen einer Liste im Blatt Listen 1 . Warum kommen in einer einzigen Formel zwei
Zugriffsarten zum Einsatz? Warum wird hier nicht auch die Gruppenbezeichnung mit INDEX aus rL1.Gruppen02Liste
entnommen?
Es kommt häufig vor, dass Einträge in einer Steuerelement-Auswahlliste anders (z. B. kürzer und prägnanter) sein
sollen als der ihnen entsprechende Text, wie er dann in der Bildschirmpräsentation oder im Ausdruck erscheinen
soll. Am Beispiel: Der mit dem Betriebsjargon vertraute Anwender wählt im Steuerelement Gruppe A . Im Focus-
blatt oder im Ausdruck könnte dann aber, für Betriebsfremde nachvollziehbar, der Text Gruppe A: Hydraulik-
bagger mittelgroß erscheinen.
Wenn Sie die Formeln in Basis 1 entwickelt und mit Nutzung der Steuerelemente auf ordnungs-
gemäßes Funktionieren geprüft haben, können Sie darangehen, das Diagramm zu erstellen und
anschließend das Blatt Focus 1 zu gestalten.
Diagramm erzeugen und formatieren
Alles, was an dieser Lösung schwierig war, ist nun erledigt. Was noch bleibt, ist die Einrichtung
der »Fassade« im Blatt Focus 1 . Bevor Sie mit dessen Ausstattung beginnen, schauen Sie sich kurz
die dort bereits erledigten Formatierungen an:
Das gesamte Arbeitsblatt hat eine Grundfarbe erhalten.
Für alle Spalten wurde die einheitliche Breite 3 festgelegt. (Bei Focusformatierungen mit ihren
ggf. differenzierenden Farbfestlegungen liefern primär geringe Spaltenbreiten und Zeilenhöhen
fast immer gute Arbeitsvorteile.)
Die Größenverhältnisse sind unter Berücksichtigung einer konfliktfreien Präsentation per
Beamer für eine Bildschirmauflösung von 1024 x 768 Pixel auszulegen. Die als Steuerkonsole
gedachten und deswegen dunkel gefärbten Spalten AG bis AK liegen bei diesen Größenver-
hältnissen am rechten Bildschirmrand. (Eine solche Konsolenfärbung sollte immer mindes-
tens fünf Spalten breit sein. Dann stehen für formatierende Arbeiten jeglicher Art drei mit
Objekten usw. belegbare Mittelspalten und zwei frei bleibende Randspalten zur Verfügung.)
In der Steuerkonsole sind zwei Farbflächen vorbereitet. Sie zeigen die Farben, die zur Forma-
tierung der Diagrammlinien benutzt werden sollen (was sich später natürlich leicht ändern
lässt), und geben die Positionierung der Steuerelemente vor.
Die Überschrift ist in den verbundenen Zellen B2:AE3 linksbündig ausgerichtet. Stellen Sie
nach Möglichkeit immer viel Platz für Überschriften zur Verfügung, es kommt häufig vor,
dass sie höher oder breiter werden müssen, als anfangs vermutet.
Search JabSto ::




Custom Search