Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Abbildung 5.12 Empfehlung: Formatieren Sie die Diagrammelemente in festgelegter Reihenfolge
3.
Es geht hier um eine monatsorientierte Verlaufsbetrachtung, also eine in Takten bewertete
Entwicklung entlang einer Zeitstrecke. Deswegen sind die Rubrikenanteile (die Monate) ent-
sprechend deutlich zu kennzeichnen. Die Beschriftung der Rubrikenachse reicht dazu nicht
aus. Richten Sie also zur Unterteilung vertikale Gitternetzlinien ein. Formatieren Sie das
gesamte Gitternetz (horizontale und vertikale Linien) einheitlich und zurückhaltend mit
einem dezenten Grau, es sollte niemals optische Dominanz haben.
Formatieren Sie die beiden Datenreihen :
4.
Es handelt sich um ein Präsentationsdiagramm. Sie wissen in der Regel nicht, welche Dar-
stellungsqualitäten ein anderer Bildschirm oder ein Beamer hat. Die Farben der Linien
sollten deshalb kräftig und deutlich unterscheidbar sein.
Das Diagramm soll die Bewertung von Verläufen, deren Unterschiedlichkeiten und deren
Beziehungen ermöglichen. Verläufe der hier vorgestellten Art sind fast niemals sprung-
haft, sondern kontinuierlich fließend. Deswegen sollte eine dies illustrierende Linie nicht
»zackig« verlaufen, sondern eine gleitende, weiche Form haben. Verwenden Sie also die
Option Linie glätten .
Da, wie schon erwähnt, die Monate bei der qualitativen Bewertung der Daten eine wich-
tige Rolle spielen, sind sie durch Datenpunktformatierung deutlich zu kennzeichnen.
Sie können nicht ausschließen, dass das Diagramm ggf. als Druckfassung im Graustufen-
druck benutzt werden soll. Deswegen sind für die Datenpunktformatierung deutlich
unterschiedliche Symbole zu verwenden – es wird meistens so sein, dass sich die Linien-
farben in einem solchen Ausdruck kaum unterscheiden.
Search JabSto ::




Custom Search