Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
In der Ursprungsfassung des Modells (vgl. Abbildung 5.11) wurden in Basis 1 keine Jahreszahlen
in eigenen Zellen gebildet, sie wurden innerhalb der Legendentext-Formeln generiert. Das hätte
im Prinzip auch so bleiben können, hätte aber die beiden ohnehin schon recht komplexen
»Legendenformeln« für meinen Geschmack zu unübersichtlich gemacht. Deshalb also der zwei-
stufige Aufbau: Erst die Entwicklung der Jahreszahlen, dann deren Übernahme in die Legenden-
texte.
Die Formel =INDEX(rL1.Jahr01Liste;rL1.Jahr01Ausw;1) in Zelle L9 liefert die Jahreszahl der ersten Daten-
reihe . Die der zweiten ist entweder damit zwangsweise identisch (Jahre gekoppelt) oder unab-
hängig. Die Formel in Zelle M9 macht das deutlich:
=WENN(rL1.KoppelnJahr=WAHR;$L$9;
INDEX(rL1.Jahr02Liste;rL1.Jahr02Ausw;1))
Abbildung 5.18 Die Formeln in Basis 1 sind mehr, aber einfacher geworden
Die Formel in Zelle L11 erzeugt wie in der Ursprungsfassung den ersten Legendentext, über-
nimmt aber die dazugehörende Jahreszahl aus der Zelle L9 :
=" "&
WENN(rL1.Gruppen01Ausw=L$2;"";
BEREICH.VERSCHIEBEN(INDIREKT(L$7);$G11;rL1.Gruppen01Ausw)
&" in "&L$9)
Search JabSto ::




Custom Search