Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Wechseln Sie zur Registerkarte Eigenschaften und bestimmen Sie dort als Option Vo n Z e l l -
position und -größe unabhängig . Positionieren Sie das Objekt und begutachten Sie es (auf
jeden Fall in einer Bildschirmansicht von 100 Prozent!).
3.
Erstellen Sie ein Duplikat. Dieses ist um 180 Grad zu drehen. Wenn das Objekt jedoch, wie
im Beispielfall, eine plastisch wirkende Formatierung mit Licht- und Schatteneffekten hat, ist
die Rotation mittels des grünen Anfassers untauglich, weil im Ergebnis der Lichteinfall
umgekehrt würde. Sie müssen also anders vorgehen: Greifen Sie mit der Maus den Anfasser
an der rechten Kante des Objekts und ziehen Sie dann nach links, quasi durch das Objekt
hindurch, bis es horizontal gekippt ist und seine Pfeilspitze nach links weist.
4.
Bei der unter 4 beschriebenen Aktion werden Sie die Größeneinstellungen verändern. Wieder-
holen Sie also für das Duplikat den Schritt 2 unter Verwendung der zuvor notierten Größen-
einstellungen.
5.
Positionieren Sie das zweite Objekt und prüfen Sie sein Aussehen, auch im Vergleich und im
Zusammenhang mit dem Ursprungsobjekt.
6.
WICHTIG
Bevor Sie weiterarbeiten und die beiden Objekte mit Hyperlinks versehen: Wenn Sie wissen, dass Sie
später noch mehrere Objekte derselben Art und Ausstattung brauchen – im hier behandelten Modell wird das der
Fall sein –, sollten Sie sehr genau prüfen, ob Sie mit dem Resultat in jeder Hinsicht (Form, Farbe, Größe, Position)
vollständig zufrieden sind. Es kann anderenfalls recht lästig werden, in einer fertigen Lösung Grafikobjekte zu ver-
werfen und neue zu erstellen sowie diese dann wieder Stück für Stück mit unterschiedlichen Hyperlinks auszustatten.
Was die Zuweisung von Hyperlinks betrifft, hätten Sie die entsprechende Erstausstattung bereits
nach Schritt 3 der vorstehenden Abfolge vornehmen können, um dann im Duplikat nur noch
eine Änderung zu setzen. Da ich jedoch die Schilderung der beiden Arbeitsgänge nicht vermen-
gen wollte, folgt erst jetzt, im Zusammenhang mit Abbildung 6.8, die separate Darstellung. Die
Ausführungen gehen davon aus, dass Sie ein Grafikobjekt bearbeiten, dem bisher noch kein
Hyperlink zugewiesen ist.
Abbildung 6.8 Der Hyperlink ist schnell definiert
Search JabSto ::




Custom Search